Großer Müllsammel-Tag in Hoof

Hoof. Mit einer Woche Verspätung führten der Ortsrat und der Dorf-Förderverein die mittlerweile sechste Aktion Picobello in Hoof durch. Mit von der Partie waren mehr als 20 Helfer, darunter auch die D-Jugend der SG Hoof. Ortsvorsteher Gernot sieht eine positive Entwicklung der wiederholten Säuberungs-Aktion: "Es wurde deutlich weniger wilder Müll vorgefunden als in den Vorjahren

Hoof. Mit einer Woche Verspätung führten der Ortsrat und der Dorf-Förderverein die mittlerweile sechste Aktion Picobello in Hoof durch. Mit von der Partie waren mehr als 20 Helfer, darunter auch die D-Jugend der SG Hoof. Ortsvorsteher Gernot sieht eine positive Entwicklung der wiederholten Säuberungs-Aktion: "Es wurde deutlich weniger wilder Müll vorgefunden als in den Vorjahren." Er habe sich von Jägern und Wanderern informieren lassen über verschandelte Bereiche in der Gemarkung. Im Remmeswald hätten Schmutzfinken viel Unrat hinterlassen, sogar Autoreifen, teilte er mit. Man habe ferner das Gelände rund um den Sportplatz und den Grenzweg nach Osterbrücken gesäubert. An den Ortseingängen sei viel Klein- und Verpackungsmüll gefunden worden. kam