Große Freude bei den Kleinen

Bewegung wird groß geschrieben - sowohl im integrativen Kindergarten der Lebenshilfe St. Wendel als auch in der katholischen Kindertagesstätte in Bliesen. Deshalb gab es jetzt für die Einrichtungen neue Räder.

Der Integrative Kindergarten der Lebenshilfe St. Wendel und die katholische Kindertagesstätte St. Remigius in Bliesen können jetzt jeweils vier Fahrräder und Laufräder ihr Eigen nennen. Staatssekretär Stephan Kolling brachte sie vorbei. Erste Station war der Integrative Kindergarten der Lebenshilfe St. Wendel. Dort freuten sich die Kinder über die sportlichen Geschenke. Nachdem sie zur Begrüßung das Lied vom Anderssein gesungen hatten, wollten die Kleinen die Räder sofort ausprobieren. Einrichtungs-Leiterin Ruth Maier-Kuhnen erklärte derweil das Konzept des Kindergartens: "In unserem Kindergarten wird viel Wert auf Bewegung gelegt. Wir haben eine Turnhalle mit Kletterwand und einen Spielplatz, sodass Bewegung zu jeder Jahreszeit möglich ist."

In Bliesen erläuterte KiTa-Leiterin Susanne Glasen das pädagogische Konzept der Einrichtung bei einem Rundgang, bevor die Kinder dann das Lied "Schnee fällt" aufführten. Auch sie wollten die Räder gleich ausprobieren. Einrichtungs-Leiterin Susanne Glasen erklärte: "Körper, Gesundheit und Bewegung bilden einen Schwerpunkt unserer Arbeit. Wir beteiligen uns auch am Projekt Jolinchen Kids. Wir haben Platz im Außenbereich, um sie gut nutzen zu können." Beigeordneter Peter Klär steuerte noch vier Fahrrad-Helme von der Stadt bei.