1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Gottesdienste können jetzt live ins Seniorenheim übertragen werden

Gottesdienste können jetzt live ins Seniorenheim übertragen werden

Sozial-Staatssekretär Stephan Kolling hat einen Zuwendungsbescheid über 4000 Euro an Pfarrer Klaus Leist von der katholischen Pfarrgemeinde St. Wendel überreicht. Damit wird die technische Umsetzung der Übertragung der Basilika-Gottesdienste in die Zimmer des Altenhilfezentrums der Stiftung Hospital St. Wendel unterstützt.

Ab dem 1. Advent sollen jeden Sonntag das Hochamt sowie alle Festgottesdienste und Konzerte live übertragen werden, erklärte Leist. "Das Projekt ermöglicht ein Stück Teilhabe am alltäglichen Leben für die Bewohner, ebenso wie für die Mitarbeiter der Altenhilfe", betonte Staatssekretär Kolling. "Diese Investition ist ein Segen insbesondere für diejenigen alten Menschen, deren Gesundheitszustand und eingeschränkte Mobilität es oft nicht mehr zulassen, den Gottesdienst zu besuchen", so Hospital-Direktor Dirk Schmitt.

Kolling sieht in dieser Investition als einen Schritt hin zu einem virtuellen Mehr-Generationenhaus in St. Wendel . Die digitale Technik sei eine Chance der Brücke zwischen den Generationen. In vier Städten im Saarland, darunter auch St. Wendel , soll dem digitalen Zeitalter so Rechnung getragen werden und virtuelle Netzwerke geschaffen werden.

"Kirche ist mehr als Gottesdienst, Kirche ist auch und mehr denn je Kultur", gab Pfarrer Leist zu bedenken und begrüßte die künftige Anbindung des Hospitals an die Aktivitäten in der Basilika. "Das kann und wird den Bewohnern wieder mehr das Gefühl vermitteln, Teil der Gesellschaft zu sein und mitten im Geschehen zu stehen".