Gemeinsames Kochen und Essen

Die Katholische Frauengemeinschaft Urweiler-Leitersweiler hatte zu einem syrisch-saarländischen Kochabend eingeladen. Und dieser war ein voller Erfolg und soll wiederholt werden – drei Konfessionen beziehungsweise Religionsgruppen an einem Tisch.

Der syrisch-saarländische Kochabend der katholischen Frauengemeinschaft (kfd) Urweiler-Leitersweiler war ein voller Erfolg. Unter Anleitung der Dozentin Birgit Jenni, kochten zwölf Teilnehmerinnen mit Begeisterung saarländische und syrische Speisen: Salat mit einer saarländischen Salatsoße, syrische Weinblätterröllchen, Zucchinicremesuppe mit Kartoffelwaffeln, Gefülltenauflauf, Dattelgebäck und Zwetschgenkuchen. Die syrischen Gerichte wurden von Nour Almer Ali ausgesucht und unter ihrer Anleitung gekocht und gebacken. Die Sprachbarrieren wurden mit Hilfe ihres Ehemannes Mohamed Swed überwunden.

Alle hatten viel Spaß bei der Arbeit. Der Pfarrsaal mit Küche bot das richtige Ambiente für diesen interessanten und lehrreichen Abend.

Beim Essen stellten die Teilnehmerinnen fest, dass drei konfessionelle Gruppen - Katholiken, Protestanten und Muslime - an einem Tisch in gemütlicher Runde beisammen saßen. Alle waren der Meinung, dass dies nicht der letzte Kochabend sein sollte. Alle freuen sich schon auf das nächste Treffen. Hier werden dann wieder Kochspezialitäten ausprobiert. Andrea Hummel vom Leitungsteam der kfd Urweiler-Leitersweiler versprach, dass man solche Treffen wiederholen werde.