1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Gelungener Start in die Adventszeit

Gelungener Start in die Adventszeit

Pünktlich zum ersten Advent sind auch einige Weihnachtsmärkte in der Region gestartet. Es darf wieder geschlemmt, Geschenke gekauft und Glühwein geschlürft werden. Hier die ersten Eindrücke von den weihnachtlichen Märkten. Unser Adventsbummel beginnt in Niederlinxweiler. An den festlich geschmückten Buden ging es auch um den guten Zweck.

Flammkuchen gab es auf dem Weihnachtsmarkt in Freisen beim Karnevalverein Freisen. Heike Hassdenteufel und Sandra Kesseler (von links) backten fleißig. Foto: B & K Foto: B & K
In Nebel gehüllt: Der Weihnachtsmarkt am Samstag auf dem Schaumberg-Plateau. Foto: Elke Neis Foto: Elke Neis

Vorweihnachtliche Genüsse und jede Menge Anregungen für die Weihnachtszeit boten die Gewerbetreibenden von Niederlinxweiler auf ihrem 25. Adventsmarkt. Zehn Stände drängten sich in der Dorfmitte rund um ein nostalgisches Kinderkarussell. Neben zahlreichen kulinarischen Köstlichkeiten von Zimtwaffeln über Dibbelabbes bin hin zu Glühwein , gab es auch einige Standbetreiber, die auf Geschenkideen für die Liebsten setzten. So konnten Besucher nicht nur dekorative Adventskränze in allen erdenklichen Formen und Farben erwerben, sondern auch Mistelzweige, weihnachtliche Schnitzereien oder kleine Schokoladenkunstwerke in Form von Tannenbaum, Schneemann oder Nikolaus. Letzterer erschien dann im Verlauf des Marktes auch noch persönlich, um die Kinder mit Weckmännern zu beschenken. Dabei hatte der freundliche Nikolaus auch für jeden kleinen Besucher noch ein persönliches Wort übrig: Lena wurde für ihre hübsche Mütze gelobt, Nils bekam tröstende Worte, damit er keine Angst mehr vor dem großen Mann mit dem weißen Rauschebart haben muss, und Thomas wurde für sein gutes Betragen im gesamten Jahr mit einem Handschlag belohnt. Kein Wunder, dass sich die Kleinen mit strahlenden Augen um den Mann mit rotem Umhang und Mitra drängten.

Zusätzlich zu den liebevoll gestalteten Ständen gab es im Bürgerhaus nebenan noch eine Ausstellung des Modellbauclubs Freisen. Auch hier staunten kleine und große Besucher nicht schlecht in Anbetracht der detaillierten Modelle. Auf einem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt tummelten sich hunderte Playmobilfiguren, eine Lego-Weihnachtswelt erstrahlte in bunten Lichtern. Lego-Techniks und vor allem Star Wars-Figuren ließen die Herzen der Jungs höher schlagen. Letzteres ganz besonders, weil Modellbauer Michael Sicks mit einem Objekt aufwarten konnte, das es so nicht zu kaufen gibt. Ein Jahr lang hatte er an seinem Executor Super Star Destroyer gearbeitet, um das zwei Meter lange und 60 Kilo schwere Modell nun präsentieren zu können.

Abgerundet wurde der Markt durch eine Verlosung mit zahlreichen Geschenken. Doch nicht nur der Spaß stand in diesem Jahr beim Niederlinxweilerer Adventsmarkt im Vordergrund. Auch der karitative Gedanke kam nicht zu kurz. Der Erlös des Marktes kommt den Kindergärten im Ort und der SZ-Wohltätigkeitsaktion "Hilf-Mit!" zu Gute. < weitere Berichte folgen