1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

„Geiles Leben“ passiert im Sportheim in Bubach

„Geiles Leben“ passiert im Sportheim in Bubach

Eine Rocknacht hat der Unterhaltungsverein Roter Stern Bubach am Freitag, 3. März, organisiert. Im Sportheim gibt es ab 20 Uhr ein Konzert mit Captain Sperrmüll. "Geiles Leben" heißt das Live-Mitschnitt-Konzert. Nachdem der erste Livemitschnitt eines Konzertes von Captain Sperrmüll vor über 35 Jahren im Rock'n'Roll-Nirvana verschollen ist, wird es langsam Zeit, dass die Band einen zweiten Anlauf nimmt.

Da ist es nur logisch, dass dies an einem Platz geschieht, wo die Band eine kleine, aber feine Fangemeinde hat. Es gibt die besten Songs aus fünf Captain-Sperrmüll-Alben.

Captain Sperrmüll gibt es schon über 35 Jahre und die Band hat die Independent-Szene mitbegründet, früher bei Trikont und heute noch bei Schneeball Records. Seit sechs Jahren wird alle zwei Jahre ein neues Album veröffentlicht. Jetzt wird die Taktzahl erhöht. Erst vergangenes Jahr kam das Unplugged Album "Geiles Leben" heraus.

Sänger und Frontmann Didi Conrath bekämpft seinen Krebs mit Musik. Er teilt damit das Schicksal von Drummer Sandy Sandmeyer. "Die Krankheit hat uns verändert. Im Positiven, weil wir nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern das Leben leben. Akzeptiere die Diagnose, aber nicht die Prognose. Und das wollen wir den Leuten mitgeben." Mit Augenzwinkern, Tiefgang und viel schwarzem Humor zelebrieren Captain Sperrmüll ihre Musik. Liebevoll beschreiben die Musiker den Umgang mit dem Tod und der Wichtigkeit alles intensiv zu leben. Es gibt nicht nur schwere Kost, sondern auch Liebeslieder und freche Songs.

Beide Musiker werden von dem jungen Bassisten Felix Hubert unterstützt, sowohl was das Musikalische wie auch ihr "Geiles Leben" anbelangt. Verstärkt wird die Band an diesem Abend von Sohn Adrian Conrath.

Captain Sperrmüll greift zunächst auf die Erfahrung als Straßenmusiker zurück: kleines Besteck, Akustikgitarre und drei Stimmen. Dann aber auch E-Gitarre, Drums und fette Bassgrooves.

www.captain-sperrmuell.de