1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Fußball-Verbandsliga: Schlusslicht Freisen holt Stürmer Smith

Fußball-Verbandsliga: Schlusslicht Freisen holt Stürmer Smith

Der FC Freisen verpflichtete in einem Blitztransfer den zuletzt vereinslosen Ralph Smith. Der 22-Jährige kann bereits heute um 19 Uhr im Heimspiel in das Geschehen eingreifen. Dann empfängt das Schlusslicht der Fußball-Verbandsliga den Spitzenreiter SG Thalexweiler-Aschbach. Smith war vergangene Hinrunde beim Oberligisten SVN Zweibrücken aktiv, der im Januar seine Elf vom Spielbetrieb abmelden musste. In der Jugend war der St. Wendeler für den 1. FC Kaiserslautern am Ball. In der Hinrunde der Saison 2014/15 stand er für den damaligen Verbandsligisten FC Hellas Marpingen auf dem Platz. "Mit seiner Schnelligkeit soll er den Ausfall des langzeitverletzten Sebastian Schad kompensieren", meint Christian Schübelin. Gegen den Tabellenführer Thalexweiler sieht der Trainer sein Team in der Außenseiterrolle - aber nicht chancenlos: "Das müssen alle Spiele als Chance begreifen und richtig mutig spielen."

Ligakonkurrent VfB Theley hat ohne Spielertrainer Nico Lalla in drei Partien jeweils den Kürzeren gezogen. "Ich sehe nicht die Tendenz, dass es nur an mir liegt. Wir haben generell noch nicht in Bestbesetzung spielen können", sagt Lalla. Wegen Problemen im Oberschenkel ist sein Einsatz auch heute um 19 Uhr im Heimspiel gegen den noch sieglosen SV Habach fraglich. "Wir müssen auf jeden Fall gewinnen, um nicht ganz hinten reinzurutschen", sagt Lalla vor dem Duell gegen den noch zwei Plätze schlechter dastehenden Tabellen-Dreizehnten.

Der noch ungeschlagene Neuling VfL Primstal II trifft am Sonntag um 15 Uhr auf den Tabellennachbarn Palatia Limbach. "Glücklicherweise stellte sich die Verletzung von Jochen Gläser nicht als Kreuzbandriss heraus - trotzdem fällt er mit einer Meniskusverletzung wochenlang aus", sagt Trainer Christian Joseph.