1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Fußball-Kreisliga: Leitersweiler empfängt den SV Remmesweiler

Fußball-Kreisliga : Leitersweiler weiht neuen Rasen ein

Für die Fußballer des SV schließt sich am Sonntag gegen Remmesweiler ein Kreis.

Die Zeit der Heimspiele in der Fremde ist für den SV Leitersweiler vorbei. An diesem Samstag wird vor der Partie gegen den SV Remmesweiler (Anstoß: 15.30 Uhr) der neue Rasenplatz des Fußball-Kreisligisten eingeweiht. Wegen des Umbaus des alten Hartplatzes hatte der Club aus dem St. Wendeler Stadtteil seine Heimspiele in der vergangenen Saison überwiegend auf dem Kunstrasenplatz der SG Hoof-Osterbrücken ausgetragen. Jetzt kehrt der SV in seine Heimat zurück. „Für uns als kleiner Verein aus einem Ort mit noch nicht einmal 500 Einwohnern ist der Bau des Rasenplatzes ein echter Meilenstein“, sagt Vorstandsmitglied Michael Madel, der das Projekt federführend leitete. Madel, der selbst auch noch für den Verein die Schuhe schnürt, ergänzt: „Seit drei Wochen trainieren wir schon auf dem neuen Platz – und es ist einfach ein super Gefühl. Vor allem, wenn man die vergangenen Jahre nur einen Hartplatz gewohnt war.“

Rund 180 000 Euro kostete der neue Geläuf. Zuschüsse gab es von der Stadt St. Wendel, der Sportplanungskommission und dem Ministerium. Darüber hinaus legten die Vereinsmitglieder aber auch selbst Hand an. „Von der Umzäunung bis zu Erdarbeiten haben wir vieles in Eigenregie gemacht“, berichtet Madel. Neben einem harten Kern von 15 bis 20 Vereinsmitgliedern packten noch 30 weitere Personen mit an.

Obwohl der SV schon auf dem neuen Platz trainiert, startete die Mannschaft am vergangenen Sonntag noch in der Ausweichheimat in Hoof in die neue Spielzeit: In ihrer Auftaktpartie bezwangen die Grün-Weißen den FC Blau-Weiß St. Wendel II mit 3:1. Jetzt wird sich für Leitersweiler ein Kreis schließen. „Das letzte Spiel auf dem alten Hartplatz war gegen Remmesweiler, nun findet gegen diesen Gegner auch das erste Spiel auf dem neuen Platz statt“, erzählt Madel.