Für Gymnasiasten wird Genetik greifbar

Für Gymnasiasten wird Genetik greifbar

Die Stefan-Morsch-Stiftung bietet Schulen regelmäßig praxis- und lebensnahe Unterrichtsmodule an: Der Biologie-Kurs des Arnold-Janssen-Gymnasiums war dazu jetzt in Birkenfeld.

Wie sieht eine DNA aus? Was hat die PCR-Sequenzierung aus dem Biologie-Unterricht mit der Arbeit der Stefan-Morsch-Stiftung zu tun? Und wie rettet die Genetik das Leben von Leukämiepatienten? 14 Schüler des St. Wendeler Arnold-Janssen Gymnasiums haben nun auf alle diese Fragen eine Antwort. Vor wenigen Tagen besuchte der Biologiekurs der Abiturklasse die Stefan-Morsch-Stiftung. Die älteste Stammzellspenderdatei Deutschlands öffnet immer wieder ihre Türen, damit Schüler und Studenten in der Praxis erleben können, dass Molekularbiologie kein trockener Stoff ist. Seit vielen Jahren organisieren Schüler und Lehrer der St. Wendeler Schulen immer wieder Typisierungsaktionen. Bio-Kursleiterin Andrea Linnebach und ihre Schüler fanden die Exkursion nach Birkenfeld so spannend, dass sich einige der Schüler auch als Stammzellspender registrieren ließen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung