Führungswechsel beim Rotary Club St. Wendel Stadt zum neuen rotarischen Jahr

Zimmer statt Ostrop-Riefer : Helmut Zimmer führt den Rotary Club St. Wendel Stadt

Im neuen rotarischen Jahr, das am 1. Juli begann und am 30. Juni kommenden Jahres endet, wird der Rotary Club St. Wendel Stadt von Helmut Zimmer geführt. Das teilt ein Sprecher des Clubs mit. Zimmer ist geschäftsführender Gesellschafter des gleichnamigen St. Wendeler Zimmerer- und Dachdecker-Unternehmens.

Seine Vorgängerin Claudia Ostrop-Riefer berichtete anlässlich der Ämterübergabe über ein arbeitsreiches Jahr. Höhepunkte waren demnach die Charterfeier des Clubs anlässlich des zehnjährigen Bestehens, die Begründung der Partnerschaft mit dem Rotary Club Vytis in Vilnius in Lettland, die Weihnachtsaktion zu Gunsten der Hospizarbeit, die Clubfahrt zu dem Conventen in Hamburg (Welttreffen der Rotarier) und die Aktivitäten für die Deutschlandstipendien.

Die Pflege der Freundschaft unter den Mitgliedern sei darüber hinaus durch Kamin- und Terrassenabende sowie Exkursionen gefördert worden. Auch beim internationalen Jugendaustausch weilten laut des Rotary-Club-Sprechers wieder Jugendliche aus dem Ausland in St. Wendel –  und Jugendliche aus dem Landkreis waren ein Jahr lang im Ausland.

Die scheidende Präsidentin Ostrop-Riefer bedankte sich für die Unterstützung ihrer Arbeit im zurückliegenden Jahr. Ihr Nachfolger Helmut Zimmer teilte indes mit, sein rotarisches Jahr unter das Motto „Jahr des Handwerks“ zu stellen. Der Club solle sich in Zimmers Amtszeit intensiv mit Fragen der beruflichen Bildung beschäftigen, sowie Aktivitäten unterstützen, die eine zielgerichtete Berufswahl fördern. Für den neuen Präsidenten sei aber auch klar, dass die bisherigen Aktivitäten fortgesetzt werden. So sollen etwa die Weihnachtsaktion zu Gunsten der Hospizarbeit und die Aktivitäten für das Deutschland-Stipendium fortgeführt werden. Die Pflege der Freundschaft innerhalb des Clubs und zu den Nachbarclubs sei ihm zudem ein besonderes Anliegen.