1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Friedenslicht wird in Bliesen übergeben

Ökumenischer Gottesdienst : „Mut zum Frieden“ lautet das Motto

Das Friedenslicht wird von Bliesen aus in das St. Wendeler Land gesandt.

In einem ökumenischen Gottesdienst senden die katholische und auch die evangelische Kirche das Friedenslicht aus Bethlehem  ins St. Wendeler Land. Wie ein Sprecher der Pfarrgemeinschaft St.Wendel berichtet, wird das Licht seit 1994 vom Ring deutscher Pfadfinder und Pfadfinderverbände in Bethlehem in der Geburtsgrotte entnommen und an „alle Menschen guten Willens“ in Deutschland verteilt. In St. Wendel fand erstmals diese Aktion statt, als der inzwischen verstorbene Landtagspräsident Hans Ley das Licht von Bethlehem unmittelbar vor Weihnachten 2012 an Pastor Klaus Leist für die Basilika in St. Wendel übergab. Seit 2013 wird  das Licht ökumenisch verteilt.

Dieses Mal steht die Aussendung des Friedenslichtes unter dem Motto „Mut zum Frieden“. Der St. Wendeler Landtagsabgeordnete Hermann Scharf (CDU) wird das Friedenslicht, das dieser Tage in den Saarländischen Landtag gebracht wurde, den Geistlichen beider Kirchen am Freitag, 20. Dezember, 19.30 Uhr, in einem Gottesdienst im Bliestaldom in Bliesen überbringen. Von dort aus wird es dann ausgesandt. Musikalisch begleitet wird die Feier von Christoph Demuth an der Orgel.