Trauerfall: Fresenius trauert um Ulrich Kramp

Trauerfall : Fresenius trauert um Ulrich Kramp

Fresenius Medical Care trauert um Ulrich Kramp, den langjährigen Leiter des Werks in St. Wendel, der kürzlich im Alter von 63 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben ist.

Der gebürtige Pfälzer kam vor 37 Jahren als Projektingenieur zu Fresenius Medical Care St. Wendel. Zuvor hatte Ulrich Kramp eine Ausbildung zum Werkzeugmacher absolviert und ein Maschinenbau-Studium abgeschlossen.

Seit dem Jahr 2000 leitete er das Werk und prägte es als weltweit führenden Produktions- und Entwicklungsstandort für Dialyseprodukte. Unter seiner Führung wurden am Standort zahlreiche Technologien entwickelt, die heute die Qualitäts- und Produktionsstandards bestimmen – in St. Wendel und in anderen Werken des Unternehmens.

„Mit Ulrich Kramp verlieren wir einen hochgeschätzten Kollegen und guten Freund. Das macht uns sehr traurig“, sagte Kent Wanzek, Produktionsvorstand von Fresenius Medical Care. „Wir werden sein Engagement, seine Zielstrebigkeit, seine Führungsstärke und ganz besonders auch seinen Humor vermissen.“

Rice Powell, der Vorstandsvorsitzende von Fresenius Medical Care sagte: „Als Leiter unseres Stammwerks der Dialysatoren-Produktion hat Ulrich Kramp maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens beigetragen. Wir werden uns stets mit großem Respekt an ihn erinnern. Unsere Gedanken sind auch bei seinen Angehörigen, denen wir unser herzliches Beileid aussprechen.“