Freibad Biland für die Sommerferien in St. Wendel

Zwischenbilanz : Am stärksten Tag fast 2000 Besucher mehr als im Vorjahr

An die Zahlen vom Mega-Sommer 2018 kommt die Stadt St. Wendel in diesem Jahr nicht heran. Aber: Rein für die Sommerferien gerechnet, sieht es sogar noch besser aus als vor einem Jahr. Die Ferien sind ab heute zu Ende.

Zeit, eine kurze Zwischenbilanz für das St. Wendeler Freibad zu ziehen. Insgesamt kamen in dieser Saison vom 15. Mai bis 5. August  63 700 Badegäste. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es 70 600, teilt ein Sprecher der Stadt St. Wendel mit. Er vermutet, dass die Konstanz beim schönen Wetter im vergangenen Jahr ausschlaggebend für die besseren Zahlen war.

Aber: Der heiße Juli und das gute Wetter im August lockten in den Sommerferien sogar noch mehr Menschen ins kühle Nass als im Sommer 2018. Bisher kamen in der Zeit vom 1. Juli bis 5. August 46 200, die Stadt ging davon aus, dass bis zum Ferienende noch etwa 1500 Gäste dazukommen werden.  Zum Vergleich: In den Sommerferien 2018  (23. Juni bis 4. August) zählte die Stadt insgesamt  46 962.

Der Rekordtag 2019 lag übrigens nicht im Juli, dem Monat, in dem ein Hitzerekord nach dem nächsten purzelte. Am 26. Juni kamen 4568 Besucher ins St. Wendeler Bad. An zehn Tagen bisher zählte die Stadt mehr als 2000 Besucher, 2018 waren es insgesamt zwölf. Der Rekordtag 2018 war der 7. August. Damals kamen 2767 Besucher Die Rekordwoche 2019 war die um den Rekordtag: 24. bis 30. Juni mit 19 569 Besuchern. 2018 kamen in der Woche vom 30. Juli bis 5. August mit  13 604 die meisten Besucher.

Die Saison im Freibad läuft noch bis 15. September.

Mehr von Saarbrücker Zeitung