1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Förderverein hat Bliestaldom über die Grenzen bekannt gemacht

Förderverein hat Bliestaldom über die Grenzen bekannt gemacht

Die Mitglieder des Vereins zur Förderung und Erhaltung des Bliestaldomes St. Remigius trafen sich zur Generalversammlung. Laut Satzung standen Vorstandswahlen an. Josef Schuh wurde dabei in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Der Vereinschef zog Bilanz über die Vereinsaktivitäten der vergangenen drei Jahre. Diese waren durch zahlreiche Veranstaltungen geprägt, wovon einige zu einer Tradition geworden sind: so die Kirmesserenade, das Abendlob im November oder die Lichterprozession am Erntedankfest. Die Feierlichkeiten zum 110-jährigen Bestehen des Gotteshauses waren 2014/2015 für den Vorstand des Fördervereins eine Herausforderung. Schuh: "Wir haben durch unsere Veranstaltungen und Veröffentlichungen in den vergangenen Jahren dazu beigetragen, dass der Bliestaldom weit über die regionalen Grenzen bekannt geworden ist." Der Vorsitzende dankte den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Hannelore Becker, Maria Horras und Klaus Feidt. Nach dem Bericht des Kassenführers erfolgte die Entlastung des Vorstandes.

Auch nach den Vorstandswahlen sind alle kirchlichen Vereine durch Mitglieder im Vorstand vertreten, ebenso der Ortsvorsteher Werner Maldener. Mit Sabine Grim als Schriftführerin und Matthias Demuth als Kontaktperson zur Jugend konnten zwei jüngere Mitglieder für die Mitarbeit gewonnen werden.

Zum Thema:

Auf einen Blick Der neue Vorstand: Vorsitzender: Josef Schuh, stellvertretender geborener Vorsitzender: Pfarrer Klaus Leist, stellvertretender gewählter Vorsitzender: Herbert Heinz, Schatzmeister: Bernhard Schmitt, Schriftführerin: Sabine Grim, Presse-Kontaktperson: Christoph Demuth, Beisitzer: Bernd Saar, Margret Möckel, Werner Maldener, Matthias Demuth, Kassenprüfer: Gerhard Schäfer, Lieselotte Ronchis. Diese Veranstaltungen sind noch für 2016 geplant: Am Samstag, 27. August, findet nach dem Gottesdienst die Serenade vor dem Bliestaldom mit dem Musikverein Lyra und der VielHarmonie statt; am Sonntag, 13. November, ist das Abendlob im Bliestaldom. red