Unsere Woche: Flauschige Seelenschmeichler

Unsere Woche : Flauschige Seelenschmeichler

Gerade einmal 30 Zentimeter ist sie klein, ihr Herz aber riesengroß. Ein Zwergpudel, in dem ein Löwe steckt. Vielleicht nicht immer, was den Mut betrifft. Aber ihre Familie würde sie beschützen. Als ich diese Woche krank war, hat das mein Vierbeiner sofort gemerkt. Sie kuschelte sich an mich, wich keinen Millimeter von meiner Seite. Meine kleine Heldin.

Es gibt auch die großen tierischen Retter. Ausgebildete Hunde, die dabei helfen, Menschen aus einer Notsituation zu befreien. Vierbeiner, die einen Job haben. Sei es bei der Polizei oder bei Hilfsorganisationen.

In dieser Woche habe ich Labradoodle Lucy im Hospiz Emmaus kennen gelernt. Quasi ein Ehrenamtler auf vier Pfoten. Sie schenkt Menschen Ablenkung von Krankheit und Schmerz. Zaubert ein Lächeln auf Gesichter. Besuchshunde wie sie gibt es auch in Seniorenheimen oder Schulen.

Eine tolle Sache, wie ich finde. Denn Tiere haben nunmal diese ganz besondere Ausstrahlung. Sie lieben Menschen. Ohne wenn und aber. Sie interessieren sich nicht für Aussehen, Status, Jobs oder Besitztümer. Sie wollen nur etwas Liebe und Aufmerksamkeit. Und die geben sie dann tausendfach zurück.

Mehr von Saarbrücker Zeitung