Fittes Pferd mit 30

Oberlinxweiler. "Gutes Futter", antwortet die zehnjährige Selina Morawietz auf die Frage, was sie ihrem Shetlandpony Feldblume zum Geburtstag wünscht. An diesem Samstag, 13. April, wird Feldblume nämlich 30 Jahre alt - ein stolzes Alter für ein Pferd. Eigentlich ist Feldblume eine Pfälzerin. Denn bis vor fünf Jahren gehörte das Pony einer Züchterin aus Kaiserslautern

Oberlinxweiler. "Gutes Futter", antwortet die zehnjährige Selina Morawietz auf die Frage, was sie ihrem Shetlandpony Feldblume zum Geburtstag wünscht. An diesem Samstag, 13. April, wird Feldblume nämlich 30 Jahre alt - ein stolzes Alter für ein Pferd. Eigentlich ist Feldblume eine Pfälzerin. Denn bis vor fünf Jahren gehörte das Pony einer Züchterin aus Kaiserslautern. Als die Frau starb, kam Feldblume auf den St. Wendeler Hütherhof und schließlich auf die Oberlinxweiler Reitanlage. Dort teilt sich das Shetland-Pony eine Box mit Luna-Sky, einem dreijährigen Appaloosa-Mischling. Selbst wenn die beiden Pferde auf der Koppel stehen, kann man leicht herausfinden, welche Box in Oberlinxweiler sie vor Wind und Wetter schützt. Denn die Wände ihres Stalls zieren Kopien von Zeichnungen des britischen Cartoonisten Norman Thelwell, der berühmt ist für seine Pferde- und Pony-Bilder. Und in die witzigen Abbildungen sind die Namen von Feldblume und Luna-Sky eingearbeitet. Wenn man sieht, wie ruhig und zufrieden das Geburtstagspony sich das frische Gras auf der Reitanlage schmecken lässt, kommt man nicht auf den Gedanken, dass es das Shetland faustdick hinter den Ohren hat. Pony öffnet die Boxentür"Feldblume bringt Luna-Sky nur Quatsch bei", sagt Isabelle Morawietz, Selinas Mutter. So öffne das Pony schon mal die Boxentür und renne mit Luna-Sky durch die Stallgasse. "Dann fressen sie, was sie kriegen können", berichtet die Oberlinxweilerin. Dabei kommt Feldblume eigentlich aus exzellentem Haus. Mutter, Oma und Vater "Kongo", die im Zuchtbuch stehen, seien "sehr guter Abstammung", sagt Isabelle Morawietz. Feldblume scheint sich ihrer Herkunft verpflichtet zu fühlen, denn bei der Körperpflege macht das Pony artig mit. "Sie gibt die Füße", sagt Isabelle Morawietz, und Selina, die auf dem Shetland Reiten gelernt hat, könne ihr Pferd "gut putzen". Und außer ein paar Wehwehchen sei Feldblume "sehr fit für ihr Alter". Dennoch wird das Pony nur noch selten geritten. "Einmal die Woche eine Stunde höchstens", sagt Isabelle Morawietz. Zudem werde Feldblume ab und zu eingesetzt, um Wasserkanister zur Koppel zu transportieren. Viele Leute aus dem St. Wendeler Land dürften Feldblume und Selina schon gesehen haben. Denn gemeinsam mit Pony Blümchen, das die siebenjährige Carolin Selle reitet, nahm das Tier als "Einhorn" am Fastnachtsumzug 2008 in St. Wendel teil. Und damit Feldblume göttlichen Beistand hat, bringen es die Morawietz' jedes Jahr zur St. Wendeler Pferdesegnung. An diesem Samstag wird Familie Morawietz vor dem Pferdestall in Oberlinxweiler gemeinsam mit Freunden den 30. Geburtstag von Feldblume feiern. Während es für die Kinder Limo sowie Muffins gibt, darf sich das Geburtstagspony ein paar "Extra-Möhren" schmecken lassen. mic