1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Feuerwehr rettet sechs Menschen und ein Hund bei Brand in St. Wendel

Einsatz in der St. Wendeler City : Sechs Menschen und ein Hund aus Haus gerettet

In einem Wohn- und Geschäftshaus an der Ecke Balduinstraße/Wendalinusstraße in St. Wendel war Feuer ausgebrochen. 120 Einsatzkräfte eilten an die Unglücksstelle.

Es war ein Großeinsatz am Montagnachmittag an einem Wohn- und Geschäftshaus an der Ecke Balduinstraße/Wendalinusstraße in der St. Wendeler City. Wobei es danach zunächst gar nicht ausgesehen hatte. Wie Kreisbrandinspekteur Dirk Schäfer berichtet, wurde um 13.15 Uhr zunächst ein „Zimmerbrand ohne Menschenrettung“ gemeldet. Im Minutentakt änderte sich der Status, wurden nach und nach mehr Feuerwehreinheiten und Rettungskräfte alarmiert. „120 Einsatzkräfte waren vor Ort“, sagt Schäfer.

Als die ersten eintrafen, kam „Rauch aus allen Knopflöchern“ wie Schäfer es schildert. Zum Zeitpunkt des Brandes, der vermutlich im Kellergeschoss ausbrach, befanden sich zwölf Personen in dem Komplex. Die starke Rauchentwicklung und die Größe des Gebäudes mit Wohnungen und Restaurant machte laut Schäfer die Herausforderung des Einsatzes aus. Während sechs Personen selbstständig das Haus verlassen konnten, harrten sechs weitere auf einer Art Dachvorsprung aus. Mit Hilfe der Drehleiter wurden sie aus ihrer misslichen Lage gerettet. Einige Zeit später brachte ein Feuerwehrmann einen kleinen Hund in Sicherheit.

Wie Bürgermeister Peter Klär berichtet, sind für die zwölf Bewohner bereits Ersatzunterkünfte im Missionshaus organisiert worden (ausführlicher Bericht folgt).