1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Feuerwehr-Einsatz in Namborn und auf der A1 bei Nonnweiler

Brände in Namborn und Nonnweiler : Feuerwehr-Einsätze über Weihnachten enden glimpflich

Zwei Mal hat die Feuerwehr im Landkreis St. Wendel über die Weihnachtstage ausrücken müssen.

Wie Brandinspekteur Dirk Schäfer mitteilt, schrillten die Sirenen zunächst an Heiligabend um 16.50 Uhr in Namborn. In der Blumenstraße war im Obergeschoss eines Einfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen. Laut Schäfer habe die Weihnachtsdekoration aus bislang unbekannten Gründen gebrannt. Der Hauseigentümer hatte die Flammen glücklicherweise schon bändigen können, bevor die Einsatzkräfte eintrafen. „Die Feuerwehr kontrollierte den Brandbereich und das unmittelbar darüberliegende Dachgeschoss mithilfe einer Wärmebildkamera auf Brand- und Glutnester“, erklärt Schäfer. Die beiden Hausbewohner blieben bei dem Brand unverletzt.

Das zweite Unglück, das die Feuerwehr auf den Plan rief, ereignete sich am ersten Weihnachtsfeiertag auf der Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Nonnweiler-Bierfeld und dem Autobahndreieck Nonnweiler in Richtung Saarbrücken. Dort war um 15.20 Uhr ein Auto teilweise in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehrleute stellten fest, dass der Brand im Motorraum entstanden war. „Der Fahrer und sein kleiner Sohn konnten das Fahrzeug unverletzt verlassen“, berichtet Sprecher Frank Feid. Sie seien von der Feuerwehr und Ersthelfern betreut worden. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet.

 Als der Wagen auf der Autobahn 1 Feuer fing, konnten sich Vater und Sohn noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.
Als der Wagen auf der Autobahn 1 Feuer fing, konnten sich Vater und Sohn noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Foto: Feid/Feuerwehr

In Namborn waren im Einsatz: Löschbezirke Namborn, Heisterberg, Namborn-Mitte, Hirstein, DRK Rettungswache Walhausen sowie die Polizei. In Nonnweiler waren im Einsatz: Löschbezirke Nonnweiler, Bierfeld, Polizei Nordsaarland, Autobahnmeisterei Theeltal.