Festliche Stimmung auf dem Dorfplatz

Festliche Stimmung auf dem Dorfplatz

Zum 22. Mal öffnete am Samstag der Osterbrücker Adventsmarkt seine Türen. Handwerkliche Geschenkideen und kulinarische Köstlichkeiten hielten die 13 Standbetreiber auf dem Dorfplatz bereit. Reichlich Besucher brachte die Ostertalbahn zum Markt.

Der Duft von gebrannten Mandeln, Zimtwaffeln und Glühwein lockte die Besucher zu den Holzbuden, die mit Mistelzweigen und Tannengrün festlich geschmückt waren. In der Mitte des Osterbrücker Dorfplatzes hatten Arno Zimmer und Manfred Cullmann drei große Feuerstellen aufgestellt, geschürt mit Scheitholz und Kohlen. Das flackernde Feuer verströmte eine behagliche Wärme, die bis ins Zelt der Jugendfeuerwehr drang.

Nikolaus beschenkt Kinder

Mit Einbruch der Dunkelheit begann der Musikverein Haupersweiler zu spielen und just in dem Augenblick begann es, zu regnen. Daran konnte auch der Nikolaus in Gestalt von Maximilian Harth nichts ändern. Er kam in Begleitung eines Engels (Alida Krampe). Für die Kinder gab es Geschenktüten vom Verein Dorfgemeinschaft. Dieser waren von Sandra Karst und Carmen Krampe mit allerlei Süßigkeiten bestückt worden. Zum Dank für die Geschenke sagten die Kinder Gedichte auf und sangen Weihnachtslieder. Madeleine Krampe spielte dem Nikolaus auf der Gitarre ein Ständchen.

Ostertalbahn kam an

Dann wurde es voll auf dem Adventsmarkt. Denn die Ostertalbahn hatte in Osterbrücken Station gemacht und 250 Besucher zum festlich beleuchteten Dorfplatz gebracht. Dort konnten sie entlang der Buden flanieren. Angeboten wurde dort unter anderem Viez, Aachener Printen vom Obst- und Gartenbauverein und dem Bund Naturschutz Ostertal, und darüber hinaus auch Handarbeiten von Rita van de Kerkhof oder Honigprodukte von Imker Wolfgang Lang.

Ortsvorsteher Thomas Krampe war zufrieden mit dem Besucherandrang: Trotz Regen kamen um die 500 Gäste.

Mehr von Saarbrücker Zeitung