1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Fastenpredigten zum synodalen Weg der Kirche in St. Wendel

Pfarreiengemeinschaft St. Wendel : St. Wendel lässt Tradition der Fastenpredigten aufleben

Die Tradition der Fastenpredigten lebt in der österlichen Bußzeit in der Pfarreiengemeinschaft St. Wendel auf.

In der Pfarreiengemeinschaft St. Wendel lebt in der österlichen Bußzeit die Tradition der Fastenpredigten  auf. Im vergangenen Jahr fanden wegen Corona nur zwei Vorträge in  Bliesen und Winterbach statt. Die restlichen vier Vorträge werden  nun nachgeholt, heißt es von Seiten der Pfarreiengemeinschaft.

Grundlage der Predigten ist der synodale Weg der Kirche. Es werde sich in den kommenden Jahren  Vieles verändern, und Veränderungen seien immer auch eine emotionale Herausforderung. Die einen freuen sich darüber, andere haben Angst, dass etwas, was ihnen unverzichtbar erscheint, wegbrechen könnte. Die Pfarreiengemeinschaft hält es für  wichtig, dass alle Christen das, was auf sie zukommt, auch im geistigen Sinne bedenken.

Die Fastenpredigten könnten dabei eine Hilfe sein und sind wie folgt terminiert: 1. März, St. Anna in St. Wendel: Es beginnt Klaus Leist, der Seelsorger der Pfarreiengemeinschaft, mit dem Thema „Die Kirche von heute braucht eine Neuevangelisierung“. Am 8. März in der Basilika in St. Wendel spricht die Generaloberin Sr. Edith Maria Magar BMVA, Waldbreitbach, über das Thema „Die Kraft der kirchlichen Gemeinschaft“. Weiter geht es am 15. März in St. Martin Niederlinxweiler. Hier spricht der Theologe Florian Kunz, Trier, über „Charismen entdecken und fördern“. Letzter Prediger ist Pater  Bernd Werle, SVD, Sankt Augustin, am 22. März in St. Marien Urweiler. „Die Kirche hat einen missionarischen Auftrag“ wird sein Thema sein.

Die Fastenpredigten sind eingebunden in einen Wortgottesdienst mit musikalischer Begleitung, Beginn ist jeweils um 18.30 Uhr. 

Um Anmeldung beim Zentralbüro  wird gebeten: Tel. (0 68 51)  93 97 00.