Facettenreich in den Frühling

Männerchor Winterbach präsentiert ein Konzert, das durch Gedichte und eine Diashow ergänzt werden soll.

"Vom Werden und Sein des Frühlings": So lautet der Name des Konzertes, das der Männerchor Winterbach am Samstag und Sonntag, 6. Mai und 7. Mai, im Vereinszentrum Winterbach veranstaltet. Seit einigen Wochen laufen die Proben für das Programm.

"Wir beginnen mit Liedern, die zum Januar passen", erklärt Dirigent Hubert Hoffmann das Konzept. Darauf folgen dann die Monate Februar bis Mai. Kernstück bildet Gerhard Schwarz' Liederzyklus "Kleiner Kalender". Doch auch andere Stücke wie zum Beispiel "Im Märzen der Bauer", "Aprilsnarr" oder "Veronika, der Lenz ist da" gehören zum Repertoire. "Insgesamt kann man während des Konzertes auch eine gewisse Steigerung im Anspruch miterleben", verspricht Hoffmann. Denn er habe sich für bekannte Stücke, aber auch große Werke der Chorliteratur entschieden.

Für einige der 26 Sänger ist das Konzert der erste Auftritt mit weltlichen Liedern. Der Grund dafür ist das Konzept, das der Männerchor Winterbach seit einiger Zeit verfolgt: Wer gerne möchte, kann bei einem einzigen Konzert und den Proben dazu mitwirken, ohne gleich Mitglied werden zu müssen. Gefallen der Chor, das Singen oder auch einfach die Literatur für das nächste Konzert nicht, kann der Sänger wieder aussteigen. Auf diese Weise öffnet sich der Chor für neue Sänger. Viele, die einmal mitgemacht haben, bleiben auch dabei. Nicht zuletzt auch wegen Hoffmann. Seit 43 Jahren ist er Dirigent des Männerchors und nimmt seine Aufgabe ernst. "Ich bin sehr penibel", sagt er von sich selbst. "Alles muss so sein, wie ich es mir vorstelle." Doch die Sänger haben bei den Proben sichtlich Freude und wissen den Enthusiasmus ihres Chorleiters zu schätzen.

Auf das Frühlingskonzert sind sowohl die erfahrenen als auch die neueren Sänger schon jetzt gespannt, denn nicht nur mit Liedern möchte Hoffmann das Publikum unterhalten. "Wir werden auch zu den Monaten passende Gedichte vortragen", verrät er im Vorfeld. Johann Wolfgang von Goethe, Erich Kästner und Wilhelm Busch gehören zu den Autoren, deren Werke gelesen werden. "Einer unserer Sänger trägt auch etwas eigenes vor", so Hoffmann. Außerdem wird eine Diashow mit Bildern des Fotografen Günter Müller aus Winterbach die Atmosphäre des Frühlingskonzertes unterstreichen.