Entscheidung bekannt gegeben Nach schwerer Krankheit: Udo Recktenwald will bei Landratswahl 2024 antreten

St Wendel · Bereits in der zweiten Amtszeit lenkt Udo Recktenwald aktuell als Landrat die Geschicke des Landkreises St. Wendel. Nachdem er eine schwere Krankheit überstanden hat, verkündet er in einem persönlichen Statement, dass er erneut für das Amt kandidieren möchte.

 Landrat Udo Recktenwald.

Landrat Udo Recktenwald.

Foto: B&K/Bonenberger & Klos

Udo Recktenwald, Landrat des Landkreises St. Wendel, möchte erneut für dieses Amt kandidieren. Das gab der Kommunalpolitiker am Sonntag bekannt.

Nach vielen Gesprächen will Udo Recktenwald erneut als Landrat kandidieren

„Nach einem neuerlichen Untersuchungstermin diese Woche im Universitätsklinikum Homburg sowie damit verbundenen intensiven Gesprächen mit Familien und engen Freunden sowie Ärzten und Therapeutin habe ich entschieden, im Rahmen der Kommunalwahl am 9. Juni 2024 erneut für das Amt des Landrates zu kandidieren“, so Recktenwald. Er werde sich am 12. Dezember dem Votum des CDU-Kreisvorstandes und bei entsprechender Unterstützung im Februar 2024 dem Votum des CDU-Kreisparteitages stellen, um erneut als CDU-Kandidat anzutreten.

Vergangenes Amtsjahr hat Spuren hinterlassen

Das zu Ende gehende 16. Amtsjahr als Landrat seit 2008 habe Spuren hinterlassen. „Es war aufgrund meiner plötzlichen lebensbedrohlichen Erkrankung ein tiefer Einschnitt, der dazu geführt hat, dass ich mich intensiv mit meiner Gesundheit und meinem weiteren Lebensweg auseinandergesetzt habe. Zwei Tage haben mein Leben verändert: Freitag, der 13. Im Januar, als die Krankheit entdeckt wurde, und Valentinstag, der 14. Februar, als die größte in der Urologie des Universitätsklinikums durchzuführende Operation stattfand“, blickt der amtierende Landrat zurück. Doch jetzt könne er guten Mutes sagen, dass er nach allen vorliegenden Erkenntnissen gesund und geheilt sei. Was nicht heiße, dass es nicht auch wieder Rückschläge und Einschränkungen geben könne. „Ich bin bereit, mit einem guten Gefühl die Arbeit als Landrat fortzuführen – als CDU-Kandidat ins Rennen zu gehen, aber selbstverständlich wie bisher als Landrat aller Bürger im Falle des Wahlerfolges für alle da zu sein“, sagt Recktenwald.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort