Eisdielen-Report im Landkreis St. Wendel

Süße Erfrischung im Landkreis St. Wendel : Der große Eis-Report im St. Wendeler Land

Die Eisdielen-Besitzer im Landkreis St. Wendel sind erfinderisch. Die Kunden probieren gerne aus, lieben bei heißen Tempera- turen aber ihr Spaghettieis und den Erdbeer- becher.

Leergefegte Straßen, geschlossene Fensterläden und prall gefüllte Tische vor den Eisdielen – die Hundstage haben das St. Wendeler Land mit ihren rekordverdächtigen Temperaturen vollkommen im Griff. Wer nicht vor der Hitze ins Haus oder Schwimmbad flüchtet, gönnt sich gerne eine leckere Abkühlung im Eiscafé. „Bei dem warmen Wetter möchten die Leute lieber gemütlich draußen sitzen und ihre Eisbecher genießen“, erklärt Carlos Resende vom Eiscafè Lido in der St. Wendeler Luisenstraße. Im Frühling hingegen würden seine Kunden das Eis lieber auf die Hand nehmen und durch die Straßen schlendern – jetzt sei das zu heiß. Welche Eisbecher die Besucher am liebsten essen, ist sonnenklar und lässt die Eisdielenbetreiber lächeln, denn die traditionellen Eisbecher Spaghettieis und Erbeerbecher sind nach wie vor überall die Verkaufsschlager.

Familie Babuin, die das Eiscafé Da Re in Bosen betreibt, hat dies als Anlass genommen und ein eigenes Spaghettieis kreiert, das es als Kugel gibt. Darin sind Vanilleeis, Erbeersoße und Schokostreusel zusammengemixt – Tradition mal anders. „Dafür kommen die Leute extra hierher gefahren“, erzählt Marco Babuin stolz. Doch auch andere Eisdielenbesitzer im St. Wendeler Land sind in dieser Saison kreativ geworden. Antonio Rechichi vom Eiscafè Venezia in der St. Wendeler Bahnhofstraße freut sich, dass die neue Eiskreation Granatapfel gut verkauft wird, generell sei Fruchteis bei Hitze beliebter als Milcheis.

Mary‘s Eiscafè in Türkismühle hat sich viele verschiedene neue Eissorten einfallen lassen: „Heidelbeere, Marshmallow, Bubblegum, Cookies, Waldmeister und Walnuss“, zählt Inhaber Winfried Borgmann sein neues Angebot auf. Jede Woche eine neue Eissorte ist die Regel bei Carlos Resende im Eiscafè Lido – von Limettenquark mit Ingwer und Holunder über Ananas-Rosmarin kann es alles werden. „Diese Woche ist es Snickers. Und was es nächste Woche wird, mal sehen“, gibt sich Resende geheimnisvoll. Wenn das Eis sehr gut verkaufe wird, finde es auch seinen Weg in die reguläre Eistheke zu den Klassikern. Vanille, Schoko, Nuss und Stracciatella seien immer noch die beliebtesten Eissorten unter den St. Wendelern.

Welche Eissorte schmeckt den Menschen im Landkreis St. Wendel am besten? Die SZ hat nachgefragt. Foto: Liddy Hansdottir - Fotolia/Fotolia
Das gute alte Spaghettieis ist immer noch extrem beliebt. Diese Erfahrung haben jedenfalls die Eisverkäufer im Landkreis gemacht. Foto: dpa/Carmen Jaspersen

Die leckere Abkühlung gönnen sich die Eisdielenbesucher gerne direkt nach Feierabend und bei den derzeitigen heißen Temperaturen besonders gegen Abend, wenn es ein wenig abgekühlt hat. „Wir öffnen schon morgens um 9 Uhr und schließen abends erst, wenn kein Kunde mehr da ist“, erzählt Franceschina Rio vom Eiscafè Cortina in der Balduinstraße in St. Wendel. So ist es nicht überraschend, dass die Eisdielen meist bis 22 Uhr geöffnet haben. Und die Menschen im Landkreis scheinen sich einig zu sein: So ein Eis ist die perfekte Erfrischung. „Am Ende vom Tag ist alles weg“, zieht Marco Babuin Bilanz.