"Eine Stunde Ruhe" im Saalbau in St. Wendel

Theater in St. Wendel : Was gäbe er für eine Stunde Ruhe . . .

Die Konzertdirektion Landgraf aus Titisee-Neustadt ist im St. Wendeler Saalbau zu Gast.

Das zweite Gastspiel in der Theatersaison der Theatergemeinschaft Stadt St. Wendel wird am Mittwoch, 4. Dezember, um 19.30 Uhr im Saalbau aufgeführt. Die Konzertdirektion Landgraf aus Titisee-Neustadt präsentiert die Komödie „Eine Stunde Ruhe“. Das teilt ein Sprecher der Theatergemeinschaft mit.

Zum Inhalt erzählt er: Jazz-Liebhaber Michel, gespielt von Timothy Peach, schwärmt seit seiner Jugend für das Album „Me Myself And I“ seines Jazz-Idols Niel Youart. Nach Jahren vergeblichen Suchens findet er diese LP auf einem Flohmarkt. Überglücklich eilt er nach Hause, um sie sofort zu hören. Er verlangt nicht viel: bloß eine Stunde Ruhe. Doch niemand gönnt ihm auch nur eine Minute: weder seine Frau, noch ihre beste Freundin (gleichzeitig seine Geliebte). Auch der Sohn, sein Nachbar und ein sich als Pole ausgebender portugiesischer Klempner hindern ihn am Hörgenuss.

Dann folgt Katastrophe auf Katastrophe. Eheliche, uneheliche, freundschaftliche, väterliche und nachbarschaftliche Beziehungen gehen zu Bruch – und Dank des Klempnerpfuschs wird auch noch die Wohnung geflutet. Nach Lügen, Ablenkungsmanövern und Manipulationen könnte Michel eigentlich seine Platte hören – wenn, ja wenn…

Karten gibt es bei der Kulturabteilung der Stadtverwaltung, Tel. (0 68 51) 8 09 19 32, und bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket regional (in St. Wendel Buch und Papier Klein und Globus).

www.ticket-regional.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung