Ein weiter Weg für einen kleinen bunten Ballon

Ein weiter Weg für einen kleinen bunten Ballon

99 Luftballons waren es nicht gerade, denkt man an Nenas Protestsong. Trotzdem stiegen etliche Ballons zum Schuljahresanfang in den windigen Himmel über dem Arnold-Janssen-Gymnasium und verzogen sich rasch in Richtung Westen.

Jede Schulklasse und jeder Oberstufen-Stammkurs hatte einen gasgefüllten Luftballon im Eröffnungsgottesdienst erhalten und den Ballon nach einem gemeinsamen Countdown am Ende des Schultages vom Schulhof aus in die Luft steigen lassen. Schaffte es im letzten Frühherbst der weitestgereiste Luftballon sogar über die Alpen bis nach Norditalien, so war in diesem Jahr der Rhein die Grenze.

Aus dem Rheindorf Neuhofen (bei Mannheim) kam per Post eine Rückantwort der vierjährigen Semantha, die sich über einen gefundenen bunten Ballon gefreut und mit Hilfe ihrer Großeltern die angehängte Karte an einen Oberstufen-Kurs am AJG zurückgeschickt hat.

Eine spannende und fröhliche Aktion zum neuen Schuljahr ist damit erfolgreich zu Ende gegangen.