Impressionen: Ein tierisch bunter Herbst

Impressionen : Ein tierisch bunter Herbst

() Irgendwie scheint es, als würde der Herbst manchmal etwas stiefmütterlich behandelt. Die Menschen genießen eben noch den Sommer und sind dann gedanklich schon beim Winter, lassen entsprechende Reifen aufziehen, bereiten Pflanzen auf die Kälte vor. Als Jahreszeit dazwischen wird der Herbst etwas vernachlässigt. Dabei zeigt er gerade in diesem Oktober, was er alles kann. Die Wälder gleichen einem Farbenmeer in den Tönen grün, organe, rot, braun oder gelb. Es entsteht eine besondere Stimmung. Die Luft, ein Gemisch vom Duft des vergangenen Sommers und am späten Abend ein Hauch der kommenden kalten Jahreszeit. Der wahrlich goldene Oktober lockt die SZ-Leser in die Natur. Mit Fotos lassen sie die Redaktion teilhaben an ihren Spaziergängen im St. Wendeler Land. Per Mail oder via Facebook erreichen uns die Aufnahmen. Auf dieser Seite haben wir eine Auswahl zusammengestellt. Mehr Fotos sind auf der Facebook-Seite der St. Wendeler Zeitung im Internet zu sehen.

Dieser herbstliche Schnappschuss ist auf dem Wendelinusradweg Tholey- St. Wendel in Höhe von Bliesen entstanden. Foto: Herbert Hildner
„So schön kann der Herbst sein“, schreibt Stephan Schröder. Sein Foto entstand auf dem Premium-Wanderweg nahe des Hofguts Imsbach. Foto: Stephan Schröder
Blick auf die Seezeitlodge, das neue Hotel am Bostalsee. „Es ist einfach schön am See“, schreibt Hans Scherer aus Nonnweiler dazu. Foto: Hans Scherer
„Im Morgentau ist jeder Grashalm ein kleines Kunstwerk“, findet SZ-Leser Wilfried Meyer. Foto: Wilfried Meyer
Irgendwie mystisch: Diesen Pilz hat SZ-Leser Carsten Müller am Tiefenbachpfad entdeckt. Foto: Carsten Müller‎
Herbst-Schicht: Eine Biene bei der Arbeit. Foto: Nathalie Kautny
Herbstlicher Sonnen-Blick auf den Sotzweiler Weiher. Foto: Christine Scholl
Ein Hund genießt dieser Tage den Sonnenuntergang. Foto: Sabrina Finkler
Mehr von Saarbrücker Zeitung