Ehrung beim DRK

Die Helfer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Ortsverein St. Wendel , investieren im Sanitätsdienst und in der Ausbildung über das ganze Jahr viele Stunden ihrer Freizeit. Diesmal war Feiern angesagt. Beim Kameradschaftsabend im vereinseigenen Rotkreuzheim in der Wendalinusstraße wurden Mitglieder sowie aktive Helfer der Sanitätsgruppe ausgezeichnet, die "Dienstjubiläen" zwischen fünf und 45 Jahren (zusammen 395 Jahre) erreicht haben. Vorsitzender Kurt Wiese konnte zum diesjährigen Kameradschaftsabend viele Aktive und Gäste begrüßen. "Wir sind stolz auf diesen St. Wendeler Ortsverein. Die vielen städtischen Veranstaltungen wären ohne die tatkräftige Unterstützung der Hilfsorganisationen und somit auch des DRK-Ortsvereins St. Wendel nicht in dieser Art durchführbar", so Wiese. Der Ortsverein St. Wendel hat derzeit 67 Mitglieder, die als Helfer in der Sanitätsgruppe aktiv im Einsatz sind. Neben den Sanitätsdiensten engagieren sich viele auch bei den angesetzten Blutspendeterminen und in der Schnelleinsatzgruppe des DRK-Kreisverbandes. Auch Breitenausbildung in Erster-Hilfe wird großgeschrieben. Im Jugendrotkreuz treffen sich wöchentlich zwölf Jugendliche zu den Gruppenstunden. Wie der Pressesprecher Martin König mitteilte, gibt es ein weites Spektrum an ehrenamtlichen Betätigungsmöglichkeiten im DRK-Ortsverein. Neue Mitglieder - egal welchen Alters - sind willkommen. Wer Interesse an der DRK-Arbeit hat, soll einfach vorbeikommen. Die nächste Gruppenstunde findet am Dienstag, 20. Januar, ab 19 Uhr im DRK-Heim, Wendalinusstraße 37, statt. drk-wnd.de

Die Helfer des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Ortsverein St. Wendel , investieren im Sanitätsdienst und in der Ausbildung über das ganze Jahr viele Stunden ihrer Freizeit. Diesmal war Feiern angesagt. Beim Kameradschaftsabend im vereinseigenen Rotkreuzheim in der Wendalinusstraße wurden Mitglieder sowie aktive Helfer der Sanitätsgruppe ausgezeichnet, die "Dienstjubiläen" zwischen fünf und 45 Jahren (zusammen 395 Jahre) erreicht haben. Vorsitzender Kurt Wiese konnte zum diesjährigen Kameradschaftsabend viele Aktive und Gäste begrüßen. "Wir sind stolz auf diesen St. Wendeler Ortsverein. Die vielen städtischen Veranstaltungen wären ohne die tatkräftige Unterstützung der Hilfsorganisationen und somit auch des DRK-Ortsvereins St. Wendel nicht in dieser Art durchführbar", so Wiese.

Der Ortsverein St. Wendel hat derzeit 67 Mitglieder, die als Helfer in der Sanitätsgruppe aktiv im Einsatz sind. Neben den Sanitätsdiensten engagieren sich viele auch bei den angesetzten Blutspendeterminen und in der Schnelleinsatzgruppe des DRK-Kreisverbandes. Auch Breitenausbildung in Erster-Hilfe wird großgeschrieben. Im Jugendrotkreuz treffen sich wöchentlich zwölf Jugendliche zu den Gruppenstunden. Wie der Pressesprecher Martin König mitteilte, gibt es ein weites Spektrum an ehrenamtlichen Betätigungsmöglichkeiten im DRK-Ortsverein. Neue Mitglieder - egal welchen Alters - sind willkommen. Wer Interesse an der DRK-Arbeit hat, soll einfach vorbeikommen. Die nächste Gruppenstunde findet am Dienstag, 20. Januar, ab 19 Uhr im DRK-Heim, Wendalinusstraße 37, statt.

drk-wnd.de

Zum Thema:

Auf einen BlickDie Ehrungen: Für 45 Jahre erhielten Urkunde und Ehrenzeichen: Harro Dammers, Christoph Groß, Martin König, Karl-Heinz Prem , August Wiese; für 40 Jahre: Arno Dörr; für 20 Jahre: Claudia Riotte, Patrick Bothur; für 15 Jahre: Claudia Michel, Peter Lorenz , Sascha Eigner, Andrea Lorenz; für zehn Jahre: Alexander Hans; für fünf Jahre: Udo Recktenwald , Christin Groß, Markus Röhrig, Katharina Michel. kup