Filmtipp: DVD-Film überzeugt mit tollen Darstellern

Filmtipp : DVD-Film überzeugt mit tollen Darstellern

1991 begeisterte der Animations-Klassiker „Die Schöne und das Biest“ die Zuschauer weltweit. Ziemlich genau 26 Jahre später bringt der US-amerikanischer Medienkonzern Disney diese Geschichte in neuem Gewand auf die große Leinwand: den Realfilm „Die Schöne und das Biest“. Die Rolle der Belle hätte nicht besser besetzt werden können. Schauspielerin Emma Watson brilliert geradezu, das fürchterliche und doch liebenswerte Biest gibt Dan Stevens. Und auch ansonsten kann sich die Darsteller-Riege sehen lassen: Ewan McGregor als Lumière, Stanley Tucci als Maestro Cadenza sowie Ian McKellen als von Unruh und Oscar-Gewinnerin Emma Thompson als Madame Pottine. Der Film ist Ende Juli auf DVD erschienen.

Zum Inhalt: Die kluge und anmutige Belle (Emma Watson) lebt mit ihrem leicht exzentrischen Vater Maurice (Kevin Kline) ein recht beschauliches Leben, das nur durch die Avancen des Dorfschönlings Gaston (Luke Evans) gestört wird. Doch als Maurice auf einer Reise in die Fänge eines Ungeheuers (Dan Stevens) gerät, bietet die mutige junge Frau ihre Freiheit im Austausch gegen das Leben ihres Vaters an.

Trotz ihrer Furcht freundet sich Belle mit den verzauberten Bediensteten im verwunschenen Schloss des Biestes an. Mit der Zeit lernt sie hinter dessen abscheuliche Fassade zu blicken und erkennt seine wahre Schönheit.

Wer jetzt Lust auf die DVD „Die Schöne und das Biest“ bekommen hat, der sollte heute, 11 Uhr, in der SZ-Redaktion, Telefon (0 68 51) 9 39 69 55, anrufen, Der jeweils dritte Anrufer gewinnt den Film.