Duell der Giganten in der Kreisliga B St. Wendel

Duell der Giganten in der Kreisliga B St. Wendel

Namborn. Zwei Teams beherrschen bislang die Kreisliga B St. Wendel. Der SV Namborn und der SV Oberlinxweiler marschieren in der Liga vorneweg. Am Sonntag treffen die stärksten Mannschaften der Spielklasse um 14.30 Uhr in Namborn zum Duell der Giganten aufeinander. "Meine Jungs sind hochmotiviert

Namborn. Zwei Teams beherrschen bislang die Kreisliga B St. Wendel. Der SV Namborn und der SV Oberlinxweiler marschieren in der Liga vorneweg. Am Sonntag treffen die stärksten Mannschaften der Spielklasse um 14.30 Uhr in Namborn zum Duell der Giganten aufeinander. "Meine Jungs sind hochmotiviert. Ich erwarte ein gutes Spiel und hoffe, dass meine Akteure 100 Prozent Leistung abrufen können", sagt Namborns Trainer Rüdiger Scheer, der mit gut 400 Zuschauern rechnet. Namborn machte bislang mit herzerfrischendem Offensivfußball von sich reden. 67 Tore schossen die Rot-Weißen - im Schnitt mehr als sieben pro Spiel. Am Sonntag wartet auf die SVN-Offensive um den Führenden der Torjägerliste, Marc Schilly (13 Treffer), die Betonabwehr der Liga. Oberlinxweiler kassierte in neun Begegnungen erst einen Gegentreffer. Das Spitzenspiel ist also auch das Duell der Spielphilosophien - offensiv gegen defensiv. Kann man bei einem solchen Duell überhaupt einen Favoriten ausmachen? Namborn gewann neun Mal, verlor einmal, Oberlinxweiler siegte ebenfalls neun Mal und spielte einmal Unentschieden - deshalb liegt der SVO mit einem Punkt Vorsprung an der Spitze. "Oberlinxweiler hat noch nicht verloren, deshalb sind sie der Favorit", gibt Scheer die Favoritenbürde an den Gegner weiter. Auf dem Platz fehlte Namborn Libero Jörg Naumann letzte Woche beim 4:0 in Mainzweiler wegen Magen-Darm-Grippe. Im Spitzenspiel ist der 35-Jährige aber dabei. Ebenfalls zum Knaller fit ist Torjäger Marc Schilly. Er musste zuletzt wegen einer Mittelfußprellung passen, gab in Mainzweiler aber sein Debüt nach der Verletzungspause. sem