1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Drei Weißstörche haben ihre Nester im Landkreis St. Wendel bezogen

Zurück aus dem Winterquatier : Drei Weißstörche haben bereits ihre Nester im St. Wendeler Land bezogen

Munteres Geklapper ist aus dem Horst an der Göckelmühle zu vernehmen. Das Weißstorchenpaar, das sich bereits seit 2015 in Frühling und Sommer dort niederlässt, ist wieder da. Das berichtet SZ-Leser-Reporter Günter Müller.

Gemeinsam seien die Tiere dieses Mal aus dem Winterquartier zurückgekehrt – vor etwa zehn Tagen.

 Auch der Weißstroch Jean-Jacques ist zurück auf seinem Horst in Werschweiler.
Auch der Weißstroch Jean-Jacques ist zurück auf seinem Horst in Werschweiler. Foto: Udo Stamm

Auch das Storchennest in Werschweiler ist inzwischen nicht mehr verwaist. In dieser Woche ist Jean-Jacques, wie die Bewohner den Adebar getauft haben, gesichtet worden. Allerdings alleine. Wie Peter Volz vom Bund Naturschutz Ostertal (BNO) berichtet, ist der Heimkehrer fleißig dabei, das Nest herzurichten. Damit sich dann hoffentlich bald seine Storchendame zu ihm gesellt.