Dieter Kremp veröffentlicht seinen zweiten Lyrikband

Dieter Kremp veröffentlicht seinen zweiten Lyrikband

Hoof. Er bezeichnet es als sein "Lebenswerk", als "Krönung seines dichterischen Schaffens": Soeben ist der neuer Lyrikband des Hoofer Autors Dieter Kremp (Foto: SZ) im Engelsdorfer Verlag in Leipzig erschienen. Er heißt "Momente der Stille - Vom Odem der Liebe im Garten Eden" und ist sein nunmehr zweiter Lyrikband

Hoof. Er bezeichnet es als sein "Lebenswerk", als "Krönung seines dichterischen Schaffens": Soeben ist der neuer Lyrikband des Hoofer Autors Dieter Kremp (Foto: SZ) im Engelsdorfer Verlag in Leipzig erschienen. Er heißt "Momente der Stille - Vom Odem der Liebe im Garten Eden" und ist sein nunmehr zweiter Lyrikband. Waren es im ersten Werk "Sterne der Natur - Göttin Flora preist ihr Blütenkleid", einem poetisch-lyrischen Streifzug durch die vier Jahreszeiten, noch 142 Verse, bringt Kremp es diesmal auf die stattliche Zahl von 184 Gedichten.Der Autor spricht in seiner Gedankenlyrik vom Abschied, vom Zahn der Zeit, der am kurzen Erdenleben nagt: "Der Zeiger dreht sich unaufhörlich." Kremp sucht den Weg zu den "Sphären des Himmels", findet zurück in das Paradies seiner Kindheit, in den Garten Eden, und entdeckt dort "die Vergangenheit des Lebens in der Unendlichkeit". Er erinnert sich in seiner Gedankenlyrik immer wieder an vergangene Zeiten. Des Menschen Sein ist für den Autor nur "ein kurzer Augenblick auf dem Weg in die Unendlichkeit". Und dort, in der Unendlichkeit, sieht der Hoofer Autor auch die Zukunft des Menschen, in der das Sein in Gottes Hand liegt. In der Erdenzeit liegen für ihn die "Momente der Stille" zwischen Sturm und Wind, zwischen Leben und Sterben. red "Momente der Stille - Vom Odem der Liebe im Garten Eden" ist ab sofort im Buchhandel erhältlich, Engelsdorfer Verlag , ISBN 3 - 86703-889-9, 300 Seiten, 16 Euro. Kontakt zum Autor Dieter Kremp unter Telefon (06856) 1061, E-Mail: dieter.kremp.hoof@t-online.de