1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

„Die Sprache des Herzens“ bewegt und rührt an

„Die Sprache des Herzens“ bewegt und rührt an

Ein bewegender, aufwühlender Film, der auf einer wahren Begebenheit beruht: Das ist "Die Sprache des Herzens". Nicht umsonst wurde er mit dem "Prädikat wertvoll" ausgezeichnet.Zum Inhalt: Frankreich, Ende des 19. Jahrhunderts: Marie wird von ihrem Vater in ein Kloster gebracht, weil er sich nicht zu helfen weiß, denn das Mädchen kann weder hören noch sehen.

Aber damit überfordert sie bald auch die Nonnen - bis auf Schwester Marguerite. Langsam nähert sie sich Marie und öffnet vorsichtig ein Fenster zu einer Welt, die ihr vorher verschlossen war. Doch Schwester Marguerite weiß, dass sie nicht ewig Zeit hat, um Marie auf ein selbstbestimmtes Leben vorzubereiten, denn sie ist krank.

Wer jetzt Lust auf "Die Sprache des Herzens" bekommen hat, sollte heute, 11 Uhr, in der SZ-Redaktion, Telefon (0 68 51) 9 39 69 55, anrufen. Der jeweils dritte Anrufer gewinnt den Film.