1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Die Sieger des Mallwettbewerbs des Musikvereins Bliesen sind ermittelt

Aktion des Musikvereins Bliesen : Sogar aus Bayern kamen Bilder

Der Musikverein in Bliesen beschreitet in Corona-Zeiten neue Wege. Die Sieger des Lyra-Malwettbewerbes stehen fest.

Da die Coronakrise das Vereinsleben des Musikvereins Lyra Bliesen plötzlich zum Stocken gebracht hat, wurde auch die Jugendarbeit eine neue Herausforderung. Die Probearbeit und der Musikunterricht mussten eingestellt werden, blickt eine Sprecherin des Vereins zurück. Auch die Jugendfahrt habe abgesagt werden müssen. Doch schnell sei der Verein kreativ geworden und habe verschiedene Aktionen gestartet.

Dazu gehören auch die regelmäßigen Balkon-/Fensterkonzerte im kompletten Dorf. Fast in jeder Straße gibt es Sonntagabends (18 Uhr) Musik.

Für die Kinder und Jugendlichen initiierte der Verein einen Malwettbewerb (wir berichteten). Teilnehmen konnte jeder, der Lust hatte künstlerisch aktiv zu werden, niemand war zu jung oder zu alt und der Kreativität war keine Grenze gesetzt, so die Sprecherin. Der Wettenerb wurde in drei Altersklassen unterteilt (bis acht Jahre, neun bis 14 Jahre und ab 15 Jahre), damit es für jeden fair war.

In den zurückliegenden sechs Wochen haben Kinder und Jugendliche im kompletten Landkreis St.Wendel und über die Grenzen des Saarlandes hinweg gezeichnet, gemalt, geklebt und gebastelt. „Zu unserer Überraschung wurden uns sogar zwei wunderschöne Bilder aus Bayern zugesandt“, berichtet die Sprecherin.

So sahen die eingereichten Bilder aus. Foto: Louisa Naumann

Die Gewinner zu ermitteln, sei eine Herausforderung gewesen, denn alle Kunstwerke hätten den ersten Platz verdient gehabt. Da es jedoch nur einen ersten Platz in jeder Altersgruppe geben kann, hat sich die Jury für die Bilder von Nele Neiser, Hanna Lorenz und Linda Brill entschieden und als Sieger gekürt. Die drei Malerinnen erhalten die Hauptgewinne. Die Künstler, die es nicht auf den ersten Platz geschafft haben, dürfen laut Sprecherin über kleine Präsente freuen.