Die Serientäter vom TV Bliesen

Bliesen. Sie haben es geschafft: Die U20-Volleyballer des TV Bliesen haben am Sonntag vor heimischem Publikum zum zehnten Mal in Folge die Saarlandmeisterschaft gewonnen. Die Titelverteidiger um Erfolgstrainer Gerd Rauch gingen dieses Jahr sogar mit zwei Mannschaften an den Start

Bliesen. Sie haben es geschafft: Die U20-Volleyballer des TV Bliesen haben am Sonntag vor heimischem Publikum zum zehnten Mal in Folge die Saarlandmeisterschaft gewonnen. Die Titelverteidiger um Erfolgstrainer Gerd Rauch gingen dieses Jahr sogar mit zwei Mannschaften an den Start. Den Weg ins Finale bewältigten sowohl die A- Jugend, wie auch die B- Jugend der Nordsaarländer ohne größere Schwierigkeiten. Gegen die Konkurrenz von der VSG Saarlouis, dem TV Quierschied, dem TV Lockweiler und der DJK Rastpfuhl Saarbrücken setzten sich die Bliesener souverän durch, am Ende der Vorrundenspiele stand man in beiden Gruppen auf Platz eins.Auf dem Weg ins Finale erwies sich die VSG Saarlouis fast noch als Stolperstein für die Bliesener B-Jugend, doch am Ende konnten sich die Gastgeber in beiden Sätzen jeweils knapp durchsetzen. Und wie im vergangenen Jahr auch wurde das Finale so zu einer vereinsinternen Angelegenheit. "Das war auch unser erklärtes Ziel. Eine Neuauflage des Endspiels vom letzten Jahr ", sagt Trainer Gerd Rauch.

Das Finalspiel wurde von Anfang bis Ende auf hohem Niveau ausgetragen. Die Titelverteidiger der A-Jugend gerieten gleich zu Beginn mit vier Punkten in Rückstand und konnten sich im Verlauf des ersten Satzes nur mühsam an die frech aufspielende B-Jugend herankämpfen. Dennoch ging der erste Satz mit 25:20 an die zweite Mannschaft. In den folgenden Sätzen bot sich den Zuschauern allerdings ein anderes Bild: Bliesen I übernahm mehr und mehr die Oberhand und setzte sich in den folgenden beiden Sätzen mit 25:11 und 15:6 durch.

"Die Saarlandmeisterschaften sind für uns mittlerweile zu einem Pflichtprogramm geworden", sagt Rauch. Die Zielsetzung von Trainer und Mannschaft bewegt sich schon seit einigen Jahren nicht mehr auf Landesebene. Vielmehr sind die südwestdeutschen Meisterschaftenim Visier des Vereins.

Insgesamt vier Jugendmannschaften des TVB sind dafür in den einzelnen Altersklassen qualifiziert, mindestens eine davon soll es sogar zu den deutschen Meisterschaften schaffen. Der TV Bliesen und Gerd Rauch - eine Erfolgsgeschichte. Rauch, ursprünglich aus Bremen stammend, ist vor zwölf Jahren in den Verein gekommen. Als Aktiver und Trainer übernahm er wichtige organisatorische und verwaltungstechnische Aufgaben bei der ersten und zweiten Mannschaft. Außerdem kümmerte er sich von Anfang an um die Jugendmannschaften. 2010 erreichte die C- Jugend einen guten sechsten Platz bei den deutschen Meisterschaften. Beim Bundespokal, den Meisterschaften der Landesauswahlteams, belegten die beiden Mannschaften, die unter Gerd Rauch trainieren, den dritten Platz.

Aus dem Landeskader heraus hatten allein im letzten Jahr gleich drei Nachwuchsspieler (Moritz Reichert, Jerome Klauck und Samuel Iacopetta) die Chance, ihre Karriere auf Nationalebene zu erweitern. ames

Auf einen Blick

Die U20-Volleyballerinnen des SSC Freisen haben bei den Saarlandmeisterschaften in Lebach den Titel geholt. Im Endspiel setzte sich der SSC überraschend gegen den gastgebenden TV Lebach durch. Die Mannschaft von Trainerin Brigitte Schumacher besiegte den Favoriten mit 2:1-Sätzen.

Der erste Satz ging knapp mit 25:23 an Freisen, den zweiten holte Lebach mit 25:16. Im entscheidenden Tie-Break behielt Freisen dann mit 15:8 die Oberhand. (ausführlicher Bericht folgt) sem