1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Die Meister-Shirts sind schon fertig

Die Meister-Shirts sind schon fertig

Die Fußballer der SF Winterbach haben an diesem Sonntag die Chance, die direkte Rückkehr in die Fußball-Bezirksliga St. Wendel perfekt zu machen. Gewinnt Winterbach sein Heimspiel um 15 Uhr gegen die SG Linxweiler II, steht die Mannschaft von Trainer Thorsten Kunz vorzeitig als Meister der Kreisliga A Weiselberg fest. Die ersten Vorbereitungen für eine Titelfeier laufen bereits. "Wir haben uns um T-Shirts gekümmert, und es wird auch genügend Sekt im Kühlschrank stehen", berichtet der 36-jährige Kunz.

Seine Mannschaft feierte zuletzt elf Siege in Serie - und blieb dabei satte acht Mal ohne einen Gegentreffer. Eine eindrucksvolle Bilanz. Für Winterbach wäre es entspannend, wenn die Meisterschaft bereits an diesem Sonntag perfekt gemacht würde. Denn danach warten auf die Sportfreunde noch zwei Knallerspiele beim Tabellendritten STV Urweiler und am letzten Spieltag beim Zweiten, dem FC Freisen II.

Als Grund, dass es bei seiner Mannschaft diese Runde so gut läuft, nennt Kunz übrigens vor allem die hohe Motivation seines Teams. "Als ich hier im Frühjahr 2016 angefangen habe, waren immer nur sechs, sieben Spieler im Training. Mittlerweile sind es immer zwischen 20 und 30." Da den Sportfreunden momentan so viele Akteure zur Verfügung stehen, wird der Verein kommende Runde übrigens auch eine dritte Mannschaft melden.

In der Fußball-Bezirksliga St. Wendel kann es diese Saison bis zu fünf Absteiger geben. Darauf hat der SFV hingewiesen. Grund ist, dass die Liga mit 17 Teams spielt. Nur in Klassen mit 16 Teams ist die Anzahl der Absteiger auf vier begrenzt.