Der TV Bliesen hat es wieder gepackt

Bliesen. Die U20-Volleyballer des TV Bliesen sind erneut Saarlandmeister geworden - zum neunten Mal in Folge. Das Finale hatte dabei diesmal einen ganz besonderen Reiz. In einem vereinsinternen Duell besiegte die erste die zweite Bliesener Mannschaft. Beide Teams sind damit für die südwestdeutschen Meisterschaften am 7. März im Sportzentrum St. Wendel qualifiziert

Bliesen. Die U20-Volleyballer des TV Bliesen sind erneut Saarlandmeister geworden - zum neunten Mal in Folge. Das Finale hatte dabei diesmal einen ganz besonderen Reiz. In einem vereinsinternen Duell besiegte die erste die zweite Bliesener Mannschaft. Beide Teams sind damit für die südwestdeutschen Meisterschaften am 7. März im Sportzentrum St. Wendel qualifiziert.Dass die erste Mannschaft ihr angestrebtes Ziel - die Titelverteidigung - erreichen könnte, daran hat sie ganz fest geglaubt. Ihre Dominanz im Vorfeld war drückend. Um aber nicht den nötigen Zug im Spiel zu verlieren, nahm sie sich für das Turnier in der Saarlouiser Sporthalle am Schäferpfad vor, in den Vorrundenbegegnungen gegen den TV Quierschied und die VSG Saarlouis durch aggressive Aufschläge und Angriffe die Gegenwehr der anderen Teams im Keim zu ersticken. Auch im Halbfinale gegen die DJK Saarbrücken-Rastpfuhl hielt man sich an diese Devise.Die zweite Bliesener Mannschaft, die sich aus deutlich jüngeren Spielern zusammensetzt, schaffte mit dem Finaleinzug ihr erhofftes Ziel. Sie besiegte in der Vorrunde die DJK Saarbrücken-Rastpfuhl und Ausrichter TV Saarwellingen, letzteren jedoch aufgrund einer Verletzung eines TV-Spielers kampflos. Im Halbfinale verlor sie zwar den ersten Satz gegen Quierschied relativ emotionslos, doch nach einem Weckruf des Trainers drehten die Jungs richtig auf. So kam es schließlich zum Bliesener Finale. Dort beherrschte die erste Mannschaft das Geschehen. red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort