1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Der Knotenpunkt des Radwegenetzes wird ausgebaut

Der Knotenpunkt des Radwegenetzes wird ausgebaut

Die Alte Trierer Straße ist ein Knotenpunkt des Radewegenetzes im Landkreis St. Wendel zwischen der Kreisstadt, Tholey und dem Bostalsee. Ihr Zustand ließ lange Zeit nur eine beschränkte Nutzbarkeit zu.

Flurbereinigungsverfahren haben die Voraussetzungen für den radfahrtauglichen Ausbau auf einer Gesamtlänge von vier Kilometern geschaffen. Den ersten Bauabschnitt haben Landrat Udo Recktenwald und Umwelt-Staatssekretär Roland Krämer eingeweiht.

"Das Radwegenetz ist ein wichtiger Bestandteil unseres touristischen Konzepts", sagte Landrat Udo Recktenwald . "Mit dem Ausbau der Alten Trierer Straße sanieren wir eine wichtige Schnittstelle mehrerer vorhandener Radwege." Staatssekretär Krämer hob die gute Kooperation hervor: "Die positive Haltung und Mitarbeit der Teilnehmergemeinschaften hat unsere Arbeit erleichtert. Nicht nur Landwirte und Anlieger haben etwas davon, auch die Dorfentwicklung profitiert und hier auch die Radfahrer ." Der erste Bauabschnitt verläuft ausgangs Güdesweiler, auf einer Länge von rund 400 Metern, von der Baumschule bis zur Bauschuttdeponie. Wegen des Lkw-Verkehrs wurde zur Sicherheit der Radfahrer die Zufahrt zum Radweg neben dem Hauptweg angelegt. Der gesamte Ausbau soll sich über vier Kilometer erstrecken, in Höhe der Brücke über die B 41 bei Baltersweiler beginnen, über das Schwarze Kreuz verlaufen und in Güdesweiler enden. Insgesamt sind drei Ausbauabschnitte geplant; der zweite beginnt Mitte 2016. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 1,2 Millionen Euro.