Dem Alltag entflohen

Bliesen. Zu einem besinnlichen Nachmittag, mit dem Ziel den Alltag für ein paar Stunden zu vergessen, konnte Ortsvorsteherin Maria Horras zahlreiche Gäste im herbstlich geschmückten Pfarrzentrum begrüßen. Sie überbrachte Grüße des Bürgermeisters Klaus Bouillon und des Landtagsabgeordneten Florian Gillen

Bliesen. Zu einem besinnlichen Nachmittag, mit dem Ziel den Alltag für ein paar Stunden zu vergessen, konnte Ortsvorsteherin Maria Horras zahlreiche Gäste im herbstlich geschmückten Pfarrzentrum begrüßen. Sie überbrachte Grüße des Bürgermeisters Klaus Bouillon und des Landtagsabgeordneten Florian Gillen. Nach der gemeinsamen Messe, die von Pfarrer Thomas Damke zelebriert und von dem Jugendchor der "VielHarmonie" unter Leitung von Christoph Demuth mitgestaltet wurde, gedachte man auch derjenigen, die aus Alters- und Krankheitsgründen nicht am Seniorennachmittag teilnehmen konnten. Begeisterung war zu spüren, als der Kinderchor als Gespenster verkleidet die Bühne betrat und Ausschnitte aus dem "Grusical - Geisterstunde auf Schloss Eulenstein" darbot. Ebenso fanden die Vorträge des Mandolinenvereins unter der Leitung von Willi Anton großen Anklang. Einige sangen sogar zu den ihnen bekannten Melodien. Maria Horras dankte der Kreisstadt St. Wendel, Pfarrer Thomas Damke, der Katholischen Frauengemeinschaft, die wie immer die Bewirtung übernommen hatte, der DRK-Ortsgruppe, dem Kinder- und Jugendchor und dem Mandolinenverein. Auch in diesem Jahr wurden der älteste anwesende Bürger Nikolaus Röhlinger (88), die älteste anwesende Bürgerin Adela Anton (87) und das älteste Ehepaar Aloys (88) und Margarete Klees(83), die im Dezember ihren 65. Hochzeitstag feiern können, mit einem Präsent geehrt. red