Das Stück „Mr. President first“ ist im Saalbau in St. Wendel zu sehen

Boulevard-Schauspiel in St. Wendel : Vom TV-Star zum Präsidentenkandidat

Mit dem Boulevard-Stück „Mr Präsident first“ startet die Theatergemeinschaft St. Wendel in die neue Spielzeit.

Die Theatergemeinschaft Stadt St. Wendel startet am Mittwoch, 16. Oktober, in die neue Saison. Dann öffnet sich im St. Wendeler Saalbau um 19.30 Uhr der Vorhang zu dem Boulevard-Schauspiel „Mr. President first“. Damit ist das Tourneetheater A.gon aus München zu Gast im Nordsaarland.

Wie der Veranstalter berichtet, geht es in dem Stück um eine Gruppe von Milliardären, die eine neue Partei gründen und den einflussreichen TV-Star Edward Tishler zu ihrem Präsidentschaftskandidaten küren. Dank der verschiedenen Medienkanäle schnellen Tishlers Umfragewerte in die Höhe. Die Partei feiert ihren Messias.

Tishler lebt mit seiner jungen Freundin Emely Harper zusammen. Als diese für ihn nicht mehr nur die tägliche Pressearbeit stemmen, sondern auch noch den Wahlkampf organisieren soll, kommt es zum Konflikt zwischen beiden. Nachdem Emely dem jungen Diplomaten Jonatan Hofmann begegnet, kann sie sich aus den Fesseln Edwards befreien. Emely gewinnt Selbstvertrauen und arbeitet sich fleißig im diplomatischen Dienst bei den Vereinten Nationen hoch.

Der politische Gegner von Tishler stellt Emely schließlich als dessen Gegenkandidatin auf. Auch ihre Werte schnellen daraufhin in die Höhe. Tishler selbst beginnt, die Inhalte seiner Partei kritisch zu hinterfragen. Während einer TV-Reality-Show kommt es zu einer unerwarteten Konfrontation vor Millionen Zuschauern.