1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Das Elend der Flüchtlinge bewusst machen

Das Elend der Flüchtlinge bewusst machen

Eine Reihe mit ökumenischen Klagegottesdiensten zum Gedenken an das Schicksal von Flüchtlingen beginnt heute, 10. Juni, um 19 Uhr in der evangelischen Stadtkirche St. Wendel . Pfarrerin Christine Unrath und ihr Kollege Pfarrer Erwin Recktenwald von der katholischen Pfarreiengemeinschaft St. Wendel werden den Gottesdienst gestalten."Wir wollen dabei nicht nur über, sondern auch mit Flüchtlingen reden", erläutert Pfarrerin Unrath.

Deshalb habe man einen Flüchtling aus Syrien eingeladen, der seine dramatische Flucht übers Mittelmeer schildern werde. Der St. Wendeler Landrat Udo Recktenwald berichtet darüber, was der Landkreis für die Flüchtlinge tut, die hier aufgenommen wurden.

Das Schicksal der Menschen auf der Flucht dürfe nicht nur hin und wieder auf eine Pressemeldung reduziert werden, wenn wieder einmal Hunderte verunglückt seien. "Wir wollen an die denken, die ihr Leben aufs Spiel setzen, um Terror, Krieg, Hunger und Elend zu entkommen. Und wir wollen uns für sie einsetzen", teilte Pfarrer Marcus Karsch von der Kirchengemeinde St. Wendel mit. Die Klagegottesdienste sind künftig an jedem zweiten Mittwoch im Monat in der evangelischen Stadtkirche.