1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Dach einer Aufzugskabine hat in St. Wendeler Geschäftshaus gebrannt

Einsatz für die Feuerwehr in St. Wendel : Fahrstuhldach in einem Geschäftshaus brannte

Die Feuerwehr rückte am Montagmorgen in die St. Wendeler City aus. Der Brand war rasch gelöscht.

Martinshorn schallte am Montagmorgen durch die St. Wendeler Innenstadt. Vor dem City-Carré brachten sich mehrere Einsatzwagen der Feuerwehr in Position, darunter auch die Drehleiter. Brandgeruch drang auf die Straße.

Um 10.11 Uhr ging der Alarm ein. „Zunächst wurde ein Brand im Maschinenraum des Fahrstuhls gemeldet“, berichtete Dirk Schäfer, Kreisbrandinspekteur. Dieser befinde sich im Dachgeschoss, weshalb die Drehleiter mit ausgerückt war. Die Einsatzkräfte gingen zunächst von einem Schwelbrand aus.

Mit Atemschutz ausgestattet inspizierten die ersten Feuerwehrleute das Gebäude. Per Funk gab es dann das Update der Lage an die Kollegen draußen. Der Fahrstuhl selbst, der gerade in der obersten Etage stand, war betroffen. „Das Dach der Aufzugskabine hat gebrannt“, informierte Schäfer. Das Feuer war rasch gelöscht. Der Aufzug befand sich wohl zuvor längere Zeit außer Betrieb. 25 bis 30 Feuerwehrleute waren vor Ort. Wegen der Nähe zum Rathaus schaute auch Peter Klär (CDU), St. Wendeler Bürgermeister und Chef der Wehr, an der Einsatzstelle vorbei.

Im Einsatz: Löschbezirke St. Wendel-Kernstadt, Urweiler und Oberlinxweiler sowie der Einsatzleitwagen aus dem Mittleren Ostertal, die Polizei, das Deutsche Rote Kreuz aus St. Wendel und Ottweiler.