1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Commerzbank: Commerzbank baut Kundengeschäft aus

Commerzbank : Commerzbank baut Kundengeschäft aus

Die Commerzbank St. Wendel ist auf Erfolgskurs. Gut 4500 Kunden aus der Region vertrauen derzeit auf das Geldinstitut.

() Die Commerzbank St.Wendel hat ihren Wachstumskurs mit Privat- und Firmenkunden im vergangenen Jahr fortgesetzt. Im Geschäft mit Privatkunden hat die Bank nach eigenen Angaben weitere Kunden hinzugewonnen und darüber hinaus ihren Marktanteil bei der Immobilien-Finanzierung und im Wertpapiergeschäft ausgebaut. „Wir haben netto 225 neue Kunden gewonnen“, sagt Andreas Backes, der in St. Wendel verantwortlich für das Geschäft mit Privatkunden zeichnet. Backes ist sicher: „Mit unserem kostenlosen Girokonto überzeugen wir am Markt.“ Insgesamt betreue die St. Wendeler Commerzbank jetzt knapp 4500 Kunden in der Region. „Das ist ein Plus von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr“, sagt Backes.

Im Kreditgeschäft profitierte die Filiale vom Immobilienboom. „Das Neugeschäftsvolumen bei Immobilienkrediten betrug 2,5 Millionen Euro.“ Insgesamt habe die Bank ihr Baufinanzierungsvolumen in der nordsaarländischen Kreisstadt um 17,9 Prozent gesteigert.

Bei der Geldanlage würden Anleger zunehmend von der Börsenentwicklung profitieren. Wie das Geldinstitut mitteilt, investierten Kunden im vergangenen Jahr 3,2 Millionen Euro neu in Wertpapiere. Das bei der Commerzbank verwaltete Vermögen von Privatkunden stieg demnach um 27 Prozent auf fast 50 Millionen Euro. Für dieses Jahr rechneten Volkswirte weiter mit einer positiven Wirtschaftsentwicklung und steigenden Aktienkursen, sagt der Filialleiter: Er ist der Ansicht: „Auch 2018 sind Wertpapiere dem Sparschwein überlegen.“

Bereits zum fünften Mal in Folge habe die Commerzbank im vergangenen Jahr zudem den bundesweiten Beratungstest „Beste Bank vor Ort“ gewonnen. „Wir sind die führende Bank in Deutschland bei der Beratungsqualität“, betonte der Privatkunden-Chef. Digitale Angebote wie die Baufinanzierung per App und eine automatische Liquiditätsprognose für klein- und mittelständische Unternehmer sollen das Wachstum weiter ankurbeln.

Bei Firmenkunden konnte die Bank im vergangenen Jahr in der Niederlassung Saarbrücken, zu der sowohl das Saarland als auch die Pfalz gehören, 65 neue Kunden gewinnen – viele davon kommen aus dem Mittelstand. „Mit unserer Sektor-Expertise in den Schlüsselindustrien und unserer ausgewiesenen Kompetenz etwa bei Zins-, Währungs- und Rohstoffabsicherungen, aber insbesondere auch im Außenhandelsgeschäft, haben wir im Mittelstand einen Wettbewerbsvorteil“, erläutert Volker Stuckmann, verantwortlich für das Firmenkundengeschäft in der Niederlassung Saarbrücken.

Neben der persönlichen Beratung biete die Commerzbank ihren Firmenkunden die Möglichkeit, über das Online-Firmenkundenportal jederzeit schnell und ortsunabhängig auf viele Bankprodukte und Dienstleistungen zugreifen und damit Bankgeschäfte in das eigene Tagesgeschäft integrieren zu können. Auch eine digitale Kreditplattform habe die Bank eingeführt, über die Mittelständler einen Konto-Korrentkredit von bis zu fünf Millionen Euro komplett digital beantragen können. Die Zusage erfolgt im Idealfall innerhalb von 24 Stunden. „Die Commerzbank möchte die Neukundengewinnung im Saarland und in der Pfalz weiter ausbauen“, sagte Stuckmann. Das unterstreiche auch die aktuelle Werbekampagne mit der Botschaft: „Deutschland ist Mittelstand. Wir sind die Mittelstandsbank.“ Die Commerzbank zählt sich zu den führenden Finanzierern des deutschen Mittelstands und wickelt nach eigenen Angaben rund ein Drittel des deutschen Außenhandels ab.