Chöre begeisterten in Urweiler

Urweiler. Zu einem Liedernachmittag hatte der Liederkranz 1892 Urweiler ins herbstlich dekorierte Kulturzentrum "Zur Krone" in Urweiler eingeladen. Drei Chöre der an den Urweiler Bann grenzenden Nachbargemeinden, der Männerchor St

Urweiler. Zu einem Liedernachmittag hatte der Liederkranz 1892 Urweiler ins herbstlich dekorierte Kulturzentrum "Zur Krone" in Urweiler eingeladen. Drei Chöre der an den Urweiler Bann grenzenden Nachbargemeinden, der Männerchor St.Wendel, der Männergesangverein Liederkranz Roschberg und der Gesangverein "Haste Töne" Niederkirchen, sowie das Vokalensemble "Animato" und der Liederkranz 1892 Urweiler als Gastgeber, begeisterten beim Liedernachmittag im herbstlich dekorierten Kulturzentrum Urweiler die zahlreichen Besucher. Der Liederkranz eröffnet mit Nabbucco von Guiseppe Verdi, "Das Lied des Volkes" aus "Les Miserables" und "Land der Träume" aus Hoffmanns Erzählungen. Die Männerchöre Roschberg, Leitung Hjalmar Schaadt, und St. Wendel, Leitung Herrmann Lissmann, konnten mit hervorragenden Männerchorsätzen begeistern. "Haste Töne" aus Niederkirchen, Leitung Karl Gerd Schäfer, bot moderne Stücke, wie "My way" von Paul Anka, "Mama mia" von Abba, "I will follow him" ("Sister act"), und "We are the world" von Lionel Richie und Michael Jackson. Die Zuhörer waren begeistert. Das Vokalensemble trug als neunstimmiger Frauenchor unter der Leitung von Ludmila Will drei Lieder von Felix Mendelssohn Bartholdy vor und beschloss seinen Part mit "In mir erklingt ein Lied" von Frederic Chopin. Der Liederkranz lädt am dritten Adventssonntag, 14. Dezember, 17 Uhr, zum Konzert ein. Daran wird auch der Kinderchor Urweiler und das Vokalensemble Animato mitwirken. red