CDU-Ortsverband St. Wendel pflanzt 500 Bäume

CDU St. Wendel : „Jeder kann einen Beitrag leisten, um unsere Umwelt zu schützen“

Wo einst Fichten in den Himmel ragten, sollen bald Berg-Ahorne ihren Platz einnehmen. Denn der kleine Fichtenwald am Rande St. Wendels steht nicht mehr. Wetterkapriolen und Schädlinge haben ihm vor einiger Zeit ein Ende bereitet.

„Kranke Bäume sind heutzutage kein seltener Anblick. Hier muss der Mensch eingreifen, aufforsten“, ist ein Sprecher des CDU-Ortsverbandes St. Wendel überzeugt. Dessen Mitglieder pflanzten daher auf der gerodeten Lichtung nahe des Wurzelbacherweges 500 Berg-Ahorne – für jedes seiner fast 500 Mitglieder ein Bäumchen. Der mitgliederstärkste Ortsverband im Saarland hatte dabei professionelle Unterstützung durch den Förster der Stadt St. Wendel, Thomas Müller, der Ort und Baumart vorschlug und die Pflanzaktion fachkundig begleitete.

Ruth Meyer, Vorsitzende des Ortsverbandes, sagt dazu: „Die Kosten waren überschaubar, die Arbeit hat wirklich Spaß gemacht, und das Ergebnis ist überwältigend. Auch einige unserer Kinder und die Junge Union haben mitgeholfen. Wir wollen nicht nur über den Klimawandel debattieren, sondern finden es wichtig zu zeigen, dass jeder einen Beitrag leisten kann, unsere Umwelt zu schützen.“