1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Bubach fest in der Hand der Mafia

Bubach fest in der Hand der Mafia

Bubach. Der Unterhaltungsverein Roter Stern Bubach brachte "Lensche Narrhalla" bei der Kappensitzung gewaltig ins Wanken. Die überwiegend jungen Karnevalisten brannten ein zünftiges Feuerwerk ab mit umwerfenden Sketchen, zündenden Büttenreden, spritzigem Gesang und temperamentvollen Tänzen. Auch die "Altmeister" steuerten einen gewichtigen Anteil dazu bei

Bubach. Der Unterhaltungsverein Roter Stern Bubach brachte "Lensche Narrhalla" bei der Kappensitzung gewaltig ins Wanken. Die überwiegend jungen Karnevalisten brannten ein zünftiges Feuerwerk ab mit umwerfenden Sketchen, zündenden Büttenreden, spritzigem Gesang und temperamentvollen Tänzen. Auch die "Altmeister" steuerten einen gewichtigen Anteil dazu bei. Kapellmeister Karl Gerd Schäfer sorgte für Stimmungsmusik und Schwung. Das närrische Publikum klatschte, schunkelte und sang begeistert mit. Ganz Bubach war an diesem Tag fest in der Hand der Mafia. Die beiden Paten Don Culmone (Heiko Cullmann) und Don Zimbone (Björn Zimmer) beherrschten die Szene. Angesichts der Weltwirtschaftskrise mussten sie ihre Ressorts und Geschäfte neu ordnen. Sie führten mit heiteren Storys und witzigen Gags durch das Programm.Die Gardemädchen eröffneten die bunte Narrenschau mit einem flotten Tanz. Als "Bundeskanzler" suchte Marko Cullmann mit seinem Minister für besondere Aufgaben (Max Gerhart) einen Kandidaten für das Amt eines Superministers. Die Heemer und die Pfälzer bekamen dabei ihr Fett ab. Dagegen stellten sie den Elan der Bubacher besonders heraus. Die "Schlafwandlerin" Katharina Steinbach sorgte für eine lustige Überraschung. Der Sketch "Der Butler" mit Maximilian Schwingel, André Cullmann und Henrik Lensch endete mit einem Knalleffekt. Eine Wahrsagerin offenbarte mit ihrer Vorhersage den richtigen Vater. Beim Mafia-Quiz überraschten die Kandidaten den Quizmaster Lukas Mack und seinen Assistenten Tim Wagner mit seltsamen Erklärungen. Altmeister Gerald Klöckner schilderte in seiner Büttenrede "Patient aus Zimmer 10" in humorvollen Reimen, welche Krankheiten die Menschen im Alter plagen und wie es ihnen im Krankenhaus ergeht.

Beim Sketch "Die 10 Gebote" offenbarten die alten Schriftrollen aus den Höhlen des Bubergs, wie Moses (André Cullmann) dem Herrn (Maximilian Schwingel) bei der Offenbarung der zehn Gebote Zugeständnisse abrang. Thomas Lensch und Holger Schlemmer, zwei Urgesteine der Bubacher Faasenacht, hatten sich als "Knastbrüder" seltsame Geschichten zu erzählen.

Für Abwechslung sorgte dann das Männerballett mit dem "Fliegerlied". Der heitere Sketch "Die königliche Familie" mit Christian Mack (König), Steffi Steinbach (Königin), Anna Steinbach (Prinzessin) und Henrik Lensch (Herzog) hatte leider ein melodramatisches Ende. Das Männerballett "Synchronschwimmen" mit den Altmeistern Heiko Buschauer, Gerald Klöckner, Holger Schlemmer und Ralf Zimmer, löste wahre Lachsalven aus mit dem Badewannen-Tango als Höhepunkt.

Die "Zwei Patienten beim Arzt", Andreas Holzapfel und Florian Gerhart, klagten sich ihre unzähligen Leiden, mit denen sie sich gegenseitig übertreffen wollten. Durch ihre Gesangseinlagen erhielt ihre Darbietung eine besondere Note.

Die Gardemädchen rundeten schließlich das bunte Treiben mit dem "Rotes Pferd" ab. kam

Auf einen Blick

Die Akteure: Mafia-Paten: Heiko Cullmann, Björn Zimmer; Gardemädchen: Melanie Cullmann, Elena Koch, Michelle Reuter, Franziska Schmidt und Kathrin Wagner; "Bundeskanzler": Marko Cullmann, Max Gerhart, Henrik Lensch; "Schlafwandler: Katharina Steinbach, Niclas Lensch, Lukas Mack; "Butler": Maximilian Schwingel, André Cullmann, Henrik Lensch; Mafia-Quiz: Lukas Mack, Tim Wagner, Marko Cullmann, Max Gerhart, Lukas Wolf; Patient: Gerald Klöckner; "Zehn Gebote": Maximilian Schwingel, André Cullmann, Henrik Lensch; "Knastbrüder": Thomas Lensch, Holger Schlemmer; Männerballett: André und Marko Cullmann, Max Gerhart, Niclas Lensch, Lukas Mack, Maximilian Schwingel, Tim Wagner und Lukas Wolf; "Die königliche Familie": Christian Mack, Steffi und Anna Steinbach, Marion und Henrik Lensch; "Patienten": Florian Gerhart und Andreas Holzapfel; Bühnenbild: Paul Schwingel; Technik und Aufbau: Heiko Buschauer, Paul Schwingel und Jörg Wirth; Musik: Karl-Gerd Schäfer. kam