Bräuche und Dorfleben pflegen

Der Verein zur Förderung der dörflichen Gemeinschaft in Leitersweiler (VFGL) hat seine Aufgabe erfüllt. Das stellte der Vorsitzende Bernd Closter in der Mitgliederversammlung fest. Der Verein wurde vor vier Jahren mit dem Ziel gegründet, kulturelle Bräuche und Veranstaltungen zu pflegen und das Dorfgemeinschaftshaus als Veranstaltungs- und Sitzungsraum für alle Vereine und Gruppen im Dorf zu erhalten. Der Verein habe sich mittlerweile etabliert. Er organisierte den Adventsmarkt und unterstützte die Straußjugend bei der Kirmes. Auch für Verschönerungsarbeiten ist er verantwortlich. Die Kommunikation unter den Dorfbewohnern soll durch zwanglose Zusammenkünfte, Gesprächskreise, gemeinsames Frühstücken und Spielenachmittage weiter intensiviert werden. Die Internetkurse seien stets ausgebucht. Bei der nächsten Sitzung wird der Verein über die Kirmes sprechen und alle organisatorischen Maßnahmen in die Wege leiten. Für das Jahr 2019 ist wieder ein Dorffest geplant. Das Motto: 675 Jahre Leitersweiler.

Zum Thema:

Vorsitzender bleibt Ortsvorsteher Bernd Closter, der auch die Kassengeschäfte führt. Stellvertreter sind Bettina Gerhart und Bruno Spengler. Erika Keller-Wagner erledigt die schriftlichen Arbeiten. Kassenprüfer bleiben Walter Braun und Hans-Jürgen Loch.