Billardclub St. Wendel baut Tabellenführung in der 2. Liga aus

Billard : Billard: St. Wendel baut die Tabellenführung aus

Die letzten Hinrunden-Spiele in der 2. Bundesliga Dreiband Gruppe B musste Tabellenführer Billard-Club St. Wendel auswärts bestreiten. Zunächst ging es nach Kassel, wo der eingeplante klare Sieg eingefahren werden konnte.

Beim 8:0 lief zwar nicht alles so rund, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Jérôme Barbeillon, Lutz Schwab, Daniel Schwerdtfeger und Werner Herges liefen aber nie wirklich Gefahr, ihre Partien zu verlieren.
Beim BC Hilden sah das aber ganz anders aus. Werner Herges und Lutz Schwab bewiesen im Angesicht der drohenden Niederlage jedoch Nervenstärke und gewannen ihre Partien. Bei Jérôme Barbeillon und Daniel Schwerdtfeger war bis zur Hälfte der Partie Sand im Getriebe. Beide überzeugten danach aber mit Topleistungen. Am Ende gab es einen 8:0-Sieg, der in der Höhe so nicht erwartet worden war.

Dank der beiden Erfolge hat sich der BC St. Wendel die inoffizielle Wintermeisterschaft gesichert. St. Wendel hat mit 24 Punkten aus neun Spielen seinen Vorsprung in der Tabelle auf nun fünf Punkte ausgebaut und dabei von der Niederlage des bisherigen Tabellenzweiten ATSV Erlangen in Frankfurt-Nied profitiert. Der BC Nied belegt nun Platz zwei mit 19 Punkten vor Erlangen (18).

Der Billard-Club St. Wendel muss zu Beginn der Rückrunde am 26. Januar beim heimstarken Neuling BC Osterhofen (fünf Spiele, drei Siege, ein Unentschieden) antreten, bevor es dann zum BC München II geht.

Mehr von Saarbrücker Zeitung