Billard: Der BC St. Wendel schielt im Saisonfinale noch auf Platz drei

Billard: Der BC St. Wendel schielt im Saisonfinale noch auf Platz drei

Saisonfinale in der 2. Billard-Bundesliga Dreiband - und der BC St. Wendel hat noch einiges vor: Zunächst erwartet die Mannschaft am Samstag ab 14 Uhr die im Abstiegskampf befindliche TSG Heilbronn. Die Gäste müssen an diesem Wochenende punkten, um die Chancen auf den Klassenverbleib zu wahren.Am Sonntag ab 11 Uhr wird dann der frischgebackene Meister vom BSV München in St.

Wendel erwartet. Das Team aus der bayrischen Metropole gestaltete die Runde bisher souverän: 13 Siege, drei Remis, keine Niederlage. Ob St. Wendel den Münchnern die erste Pleite beibringen kann? Die Saarländer sind derzeit Tabellenvierter mit 22:10 Punkten und 80:48 Partiezählern. Sie haben aber noch die Chance auf Platz drei, müssen dafür aber am Wochenende punkten. Und sie sind abhängig vom Spiel des Tabellenzweiten ATSV Erlangen (26:8, 97:39) gegen den Dritten BC Regensburg (24:10, 80:56). Auf jeden Fall wird St. Wendel in Top-Besetzung antreten, mit Jérôme Barbeillon, Lutz Schwab, Daniel Schwerdtfeger und Klaus Müller. Gespielt wird im "Billard für Alle". Der Eintritt ist frei.

Mehr von Saarbrücker Zeitung