1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Billard: BC St. Wendel festigt die Tabellenführung

Billard : Billard-Club St. Wendel startet stark in die Rückrunde

Zum Rückrunden-Start in der 2. Bundesliga Dreiband Gruppe B musste der Billard-Club St. Wendel als Tabellenführer zunächst beim heimstarken Neuling BC Osterhofen antreten – und das wurde die erwartet schwere Aufgabe: Daniel Schwerdtfeger siegte zwar ungefährdet, und auch Lutz Schwab hatte nur kurzfristig Probleme.

Allerdings lief Werner Herges schnell einem großen Rückstand hinterher. Mit einer starken Aufholjagd konnte er den Rückstand am Ende jedoch wettmachen und sich in ein Unentschieden retten. St. Wendels Neuzugang Radovan Hajek setzte sich zudem äußerst knapp mit 40:39 gegen den neuen österreichischen Vize-Staatsmeister Georg Schmied durch.

Ein Spiegelbild der Samstagspartie war dann die Begegnung einen Tag später beim BC München II. Herges lag 20:32 zurück, konnte sich dann aber mit 40:35 behaupten. Schwerdtfeger krönte seine Wochenendbilanz mit persönlicher Saisonbestleistung und dem achten Sieg im neunten Spiel. Schwab kam erst gegen Ende ins Rollen und siegte souverän. Hajek, aktueller tschechischer Meister in Reihen des BC St. Wendel, gewann mit 40:39 und machte für die St. Wendeler alles klar.

Dank der 7:1- und 8:0-Siege behauptete der St. Wendeler Club die Tabellenführung. Aus dem bisherigen Dreikampf um die Spitze könnte aber ein Zweikampf geworden sein, denn der Tabellendritte ATSV Erlangen verlor beim BC Hilden. St. Wendels hartnäckigster Verfolger, der BC Nied, gab sich hingegen keine Blöße und siegte gegen Gelnhausen mit 8:0.

St. Wendel hat mit 30 Punkten aus elf Spielen acht Punkte Vorsprung auf den BC Nied, der allerdings ein Spiel weniger ausgetragen hat. Auf Platz drei liegt Erlangen mit 21 Punkten. Das nächste Spiel führt den BC St. Wendel am Samstag zur TSG Heilbronn. Dann ist wieder Top-Spieler Jérôme Barbeillon mit am Start.