1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

„Bewegte Kinder sind starke Kinder“

„Bewegte Kinder sind starke Kinder“

5860 Nachwuchssportler aus 20 Schulen des Landkreises St. Wendel sind beim 17. Sportabzeichen-Wettbewerb der Kreissparkasse an den Start gegangen. Davon haben 2617 die Voraussetzungen erfüllt und das Sportabzeichen abgelegt. Das wurde im Saalbau mit Stargast Patrick Zwicker gefeiert.

Zum 17. Mal wurde das Sparkassen-Sportabzeichen verliehen. Mit der Aktion sollen Kinder zu Sport und Bewegung animiert werden. "Bewegte Kinder sind starke Kinder. Für den menschlichen Organismus ist die Bewegung und der Sport sehr wichtig", sagte Marc Klein, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse St. Wendel im Saalbau. Mit der Sportabzeichen-Aktion will das Geldinstitut Motivation und Anreiz schaffen, sich sportlich zu betätigen. Einerseits, so Klein, wecke die Aktion den Ehrgeiz, sei Herausforderung und anderseits ein Gewinn für den Nachwuchssportler und die Schule. Pro abgelegtes Schul-Sportabzeichen bekommt die jeweilige Schule fünf Euro.

"Damit können Turnmatten und Bälle angeschafft oder marode Volleyballnetze ausgetauscht werden", warf Klein einen Blick in die Geräteräume der Turnhallen im Kreis. 13 120 Euro spendet die Kreissparkasse in diesem Jahr.

Die elfjährige Karina Krutsch vom TV St. Wendel steht seit fünf Jahren auf rhythmische Sportgymnastik und zählt wie Laura Jung aus der Kreisstadt zu den größten Nachwuchstalenten in dieser Disziplin. Das zeigte sie bei ihrem Auftritt bei der Preisübergabe.

Direkt aus dem Höhentrainingslager kam Leichtathlet Patrick Zwicker in den Saalbau. "Ein Trainingslager in der Höhe dient dazu, die roten Blutkörperchen zu fördern. Das ist legales Doping", erklärte der U20-Europameister über die 800 Meterstrecke. Ja richtig gehört, es gibt im Sport nicht nur verbotenes Doping. Der 21-jährige BWL-Student Zwicker, der für Rehlingen startet, berichtete den Kindern, dass er als 15-Jähriger ernsthaft mit der Leichtathletik begonnen hat. "Ein starker Wille und die nötige Eigendisziplin muss man schon haben", so Zwicker.

Dadurch, dass er sein Trainingsprogramm hat steigern müssen, hätten sich damals seine schulischen Leistungen verbessert. 160 Trainingskilometer in der Woche sind Zwickers Rekord, denn 2016 hat er viel vor. Zwicker will bei der EM in Amsterdam und bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro an den Start gehen. Seine Bestzeit über die 800 Meter (zwei Stadionrunden) bei 1:46,25 Minuten. Ein tolles Ergebnis hatte auch Sparkassenvorstand Klein zu vermeldete. Seit Beginn der Aktion 1999 haben über 40 000 Kinder aus dem Landkreis das Sportabzeichen abgelegt, was die Sparkasse mit circa 330 000 Euro zweckgebunden unterstützt hat.

Zum Thema:

Auf einen BlickInsgesamt 5860 Schüler haben an der Aktion teilgenommen, davon legten 2617 Kinder das Sportabzeichen ab. Grundschule Bliesen, 66, Grundschule Freisen/Oberkirchen, 122, Grundschule Hasborn, 78, Grundschule Marpingen, 145, Grundschule Namborn-Ännenschule, 107, Grundschule Niederkirchen, 26, Grundschule Oberlinxweiler, 96, Grundschule St. Wendel Nikolaus-Obertreis, 78, Grundschule Gemeinde Nohfelden, 75, Grundschule Oberthal, 44, Grundschule Theley, 49, Änne-Meier-Schule Baltersweiler, 48, Wingertschule St. Wendel , 13, Gemeinschaftsschule Freisen, 226, Gemeinschaftsschule St. Wendel /Namborm, 116, Gemeinschaftsschule Theley, 207, Gesamtschule Marpingen, 264, Gesamtschule Nohfelden-Türkismühle, 268, Cusanus-Gymnasium St. Wendel , 266, Gymnasium Wendalinum St. Wendel 303. Jedes Sportabzeichen belohnte die Sparkasse mit fünf Euro, Gesamtbetrag: 13 120 Euro. frf